Museum Wilnsdorf ist mit neuer Website im Netz

(wS/red) Wilnsdorf 13.09.2018 | Lust machen auf Museumsbesuch – Museum Wilnsdorf ist mit neuer Website im Netz

Das Museum Wilnsdorf ist seit kurzem mit einem frischen Internetauftritt im Netz, unter der gewohnten Adresse www.museum-wilnsdorf.de. Die Webpräsenz wurde in den vergangenen Monaten generalüberholt. Nicht nur die Optik ist jetzt zeitgemäß.

Die neuen Seiten sind für mobile Endgeräte geeignet und barrierefrei gestaltet. Vor allem der zweite Aspekt war Museumsleiterin Dr. Corinna Nauck wichtig: „Schließlich ist unser Haus behindertengerecht und bietet besondere Programme für Menschen mit Behinderungen an, das sollte auch unsere Website ausdrücken“.

Überhaupt spiegelt die Gestaltung der Seiten das Ambiente des Museums wider. Wie den Ausstellungsräumen schenkt auch den Webseiten ein dunkelbrauner Hintergrund Ruhe und Wärme. Er lässt die Texte und Bilder gut sichtbar hervortreten, „so wie wir auch unsere Ausstellungsstücke in bestem Lichte präsentieren“, zieht Dr. Nauck den passenden Vergleich.

Apropos Texte: Hier wurde kräftig Hand angelegt. Die Informationen sind kurz und bündig formuliert und in deutlich weniger Rubriken organisiert. Nachrichten und Veranstaltungshinweise finden sich nicht nur direkt auf der Startseite, sondern auch unter „Aktuelles“. Die Rubrik „Museum“ erzählt aus den verschiedenen Ausstellungsbereichen und Sammlungen. Unter „Führungen und mehr“ sind Informationen zu den zahlreichen Angeboten zusammengestellt, das Museum unter pädagogischer Leitung zu erkunden. Öffnungszeiten, Eintrittspreise und der Hinweis auf die Möglichkeit, sich in der besonderen Kulisse des Museums das Ja-Wort zu geben, finden sich unter „Ihr Besuch“. Besonders stolz ist die Historikerin auf den virtuellen Rundgang. Für ihn wurden Bilder aus allen Bereichen des Hauses ausgewählt. Sie zeigen, mit wieviel Liebe zum Detail die Ausstellungen gestaltet sind. „Aber natürlich verrät die Bilderschau nicht zu viel, schließlich soll sie Lust wecken auf einen realen Museumsbesuch, bei dem es noch viel mehr zu entdecken gibt“, verspricht Dr. Nauck.

Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler (l.) und Museumsleiterin Dr. Corinna Nauck präsentieren die neugestaltete Website des Museums Wilnsdorf.(Foto Gemeinde Wilnsdorf)

Bürgermeisterin Christa Schuppler, die zugleich im Förderverein des Museums tätig ist, hat den Relaunch mitverfolgen können. „Vom ersten Entwurf bis zur finalen Fassung haben alle Beteiligten viel Zeit und Mühe investiert“, würdigt Schuppler, „und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen“. Den Dank reicht Dr. Nauck an die kreativen Köpfe der Kreuztaler Agentur ö-Quadrat weiter und ergänzt: „Ohne die großzügige finanzielle Unterstützung des Wilnsdorfer Unternehmens Jung Elektrogerätebau, das unserem Haus seit vielen Jahren eng verbunden ist, wäre dieser professionelle Relaunch nicht möglich gewesen“.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier