Zukunftspreis Siegen-Wittgenstein/21 Bewerbungen eingegangen

(wS/red) Siegen/Hilchenbach 03.09.2018 | 21 Projekte eingereicht Verleihung Zukunftspreis „Volle Energie für ein gutes Klima“ am 5. November im Lÿz

Bienen- und Streuobstwiesen, Waldklassenzimmer, E-Bike- und Ladestationen-Projekte, energetische Sanierungen, Errichtung einer Photovoltaikanlage, die Schulung zum Klimabotschafter, der Unverpackt-Laden oder die KlimaWelten in Hilchenbach – das Spektrum der Projekte und Initiativen, die sich um den „Zukunftspreis Siegen-Wittgenstein 2018: Volle Energie für ein gutes Klima“ beworben haben, ist breit.

Ende August war Einsendeschluss: Bis dahin gingen 21 Bewerbungen ein. Hinter den Projekten und Maßnahmen stehen Einzelpersonen, Gruppen aber auch Initiativen, Vereine und ganze Dorfgemeinschaften.

Ich freue mich sehr über die große Resonanz und die Qualität der eingereichten Wettbewerbsbeiträge“, sagt Landrat Andreas Müller: „Wie ich gehofft hatte, gibt es ein großes Engagement für den Klimaschutz bei uns in Siegen-Wittgenstein, das aber oft nur im Verborgenen geschieht. Mit dem Zukunftspreis möchten wir dieses Engagement jetzt öffentlich machen“, so Müller.

Gesucht wurden Projekte und Initiativen, mit denen Energie und CO2 eingespart werden, klimaschonend Energie erzeugt oder die Umwelt spürbar verbessert wird. Auch Projekte, die einen Beitrag zur Umweltbildung leisten, konnten eingereicht werden.

In den nächsten Wochen wird sich die Jury zusammensetzen und über die Vergabe der Preisgelder in einer Höhe von insgesamt 5.000 Euro entscheiden. Jurymitglieder sind der Landrat und die stv. Landräte Jutta Capito, Waltraud Schäfer und Karl-Ludwig Bade. Außerdem Karl Heinrich Sonneborn, stv. Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Land- und Forstwirtschaft, und der Klimaschutzmanager des Kreises Dr. Dominik Düber.

Im Oktober können dann alle Siegerländer und Wittgensteiner über ihren Favoriten, den „Mausklick-Champion“, abstimmen. Die Online-Abstimmung ist dann über die Homepage des Kreises unter www.siegen-wittgenstein.de/Zukunftspreis zu erreichen. Alle, die mitmachen, haben die Chance, Karten für Highlight-Veranstaltungen im Kulturhaus Lÿz zu gewinnen. Alle Gewinner werden im Rahmen der Preisverleihung am Montag, 5. November, im Kleinen Theater im Kulturhaus im Lÿz bekanntgegeben.

Der Zukunftspreis des Kreises Siegen-Wittgenstein wird vom Landrat regelmäßig zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen ausgeschrieben. Es handelt sich um einen Ehrenamtspreis, der insbesondere auch Ideen und Projekte zur nachhaltigen Dorfentwicklung fördern möchte. Lediglich in Jahren, in denen der Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ stattfindet, pausiert der Zukunftspreis.


Bildunterschriften

01: Die Streuobstwiese, das Insektenhotel und die Bienenwiese des Fördervereins der Städtischen Grundschule Bad Laasphe sind eins von 21 Projekten, die für den Zukunftspreis des Kreises Siegen-Wittgenstein eingereicht wurden. (Foto: Anette Walther)

02: Das Team des Unverpackt-Ladens in Siegen hat sich für den Zukunftspreis des Kreises Siegen-Wittgenstein beworben. Das Projekt ist eins von insgesamt 21 Einsendungen. (Foto: Stephan Kramp)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier