Berichte der Kreispolizeibehörde Olpe vom 08.02.2019

(wS/ots) Olpe 08.02.2019 | Berichte der Kreispolizeibehörde Olpe

Bereich Olpe/Drolshagen/Wenden

Betrugsversuch – Angeblicher Anruf einer „Bundeszentralbank“

Drolshagen- Am Donnerstag gegen 10.20 Uhr erhielt eine 52-jährige Frau aus Drolshagen einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der „Bundeszentralbank Frankfurt“. Er teilte mit, dass ihr Kundenkonto aufgrund eines Softwareprogramms gegen Datenausspähung gesperrt würde, weil sie es nicht bezahlt habe. Nach diesem Gespräch meldete sich ein angeblicher Mitarbeiter der örtlichen Sparkasse und bestätigte die Kontosperrung. Gleichzeitig kündigte er weitere Anrufe an. Die aufmerksame Zeugin reagierte vorbildlich. Sie rief ihr Geldinstitut an, das eine Kontosperrung nicht bestätigte. Es entstand kein Schaden.

22-Jähriger unter Drogeneinfluss am Steuer

Drolshagen- Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Donnerstag (7. Februar) gegen 13.30 Uhr haben Polizeibeamten einen jungen Autofahrer auf der Straße „Im Kreuzseifen“ angehalten. Auf die Polizeibeamten machte der 22-jährige Fahrer den Anschein, Drogen konsumiert zu haben. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf Cannabis. Die Weiterfahrt wurde untersagt, eine Blutprobe angeordnet und eine entsprechende Anzeige geschrieben.

Bereich Attendorn/ Finnentrop

Zwei hochwertige Fahrzeuge entwendet

Attendorn- In Attendorn entwendeten in der Nacht zu Freitag bisher unbekannte Täter zwei hochwertige BMW`s. Beide Fahrzeuge waren in der Schuhmacherstraße abgestellt. Die Tatzeit kann auf 22.00 Uhr bis 05.30 Uhr eingegrenzt werden. In einem Fall handelt es sich um einen schwarzen BMW X 6, bei dem anderen um einen grauen BMW der 5er – Reihe, beide mit OE-Kennzeichen. Die PKW`s waren mit einem sogenannten Keyless-go-System ausgestattet. Der Gesamtschaden liegt im sechsstelligen Bereich. Zurzeit liegen noch keine Täterhinweise vor. Die Polizei bittet daher verdächtige Beobachtungen unter der Telefonnummer 02761-9269-0 zu melden.

Bereich Lennestadt/ Kirchhundem

Paar verließ Lebensmittelgeschäft mit Einkaufswagen ohne zu bezahlen

Lennestadt- Am Donnerstag gegen 19.00 Uhr betrat ein Paar in Grevenbrück einen Einkaufsmarkt und hielten sich dort auf. Nach etwa einer halben Stunde verließen sie das Geschäft mit einem randvoll gefüllten Einkaufswagen, ohne die Ware an der Kasse bezahlt zu haben. Danach luden sie diese in ihren PKW und fuhren in unbekannte Richtung davon. Zeugen konnten das Kennzeichen ablesen. So führten die polizeilichen Ermittlungen zu einem Paar aus Finnentrop, das bisher nicht angetroffen wurde. Sie erwartet jetzt eine Anzeige.

Radarmessstellen im Kreis Olpe in der Zeit vom 11.- 17.02.2019

Montag, 11. Februar 2019

-Attendorn, K17

Dienstag, 12. Februar 2019

-Finnentrop, L539

Mittwoch, 13 . Februar 2019

-Kirchhundem, B517

Donnerstag, 14. Februar 2019

-Drolshagen, K36

Freitag, 15. Februar 2019

-Lennestadt, B55

Samstag, 16. Februar 2019

-Wenden, Ottfingen

Sonntag, 17. Februar 2019

-Olpe,Griesemert

Archivfoto

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier