„Küchenbrand“ entpuppte sich glücklicherweise als Übung

(wS/LS) Hilchenbach 25.03.2019| Am Montagabend tönten die Martinshörner in Hilchenbach-Lützel. Eine geheime Übung stand auf dem Plan, von welcher wohl niemand etwas wusste – außer Jens Zimmermann von der Löschgruppe Hilchenbach-Lützel. Als Übungsobjekt stand ein Haus zur Verfügung, welches ein Kamerad zur Zeit kernsaniert. Angenommene Lage war ein Küchenbrand mit viel künstlich erzeugtem Qualm. Die Wehrmänner- und frauen des Zug 5 ( FFW Lützel, FFW Helberhausen und die FFW Vormwald) der Freiwilligen Feuerwehr Hilchenbach rückten an und arbeiteten genauso sorgfältig und professionell wie bei einem echten Einsatz, egal bei welchem Wetter oder zu welcher Uhrzeit, egal wie warm oder kalt es ist, vielen Dank dafür!

Fotos: L.Schneider/wirSiegen.de

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier