Berichte der Kreispolizeibehörde Olpe vom 24.04.2019

(wS/ots) Olpe 24.04.2019 | Berichte der Kreispolizeibehörde Olpe

Bereich Olpe / Drolshagen / Wenden

Zwei Leichtverletzte bei Unfall  

Drolshagen- Am Dienstagmittag (23. April) haben sich bei einem Unfall auf der L 708 eine 49-jährige Ford-Fahrerin und eine 54-jährige Mercedes-Fahrerin leicht verletzt. Zunächst befuhr gegen 12.55 Uhr die Ford-Fahrerin die L 708 aus Germinghausen kommend. Sie wollte nach links auf den Zubringer zur A45 abbiegen. Dabei übersah sie die ihr entgegen kommende Mercedes-Fahrerin, die in Richtung Germinghausen fuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei verletzten sich beide und wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Foto:Polizei Olpe

Versuchter Einbruch in Gastronomiebetrieb

 Olpe- Zwischen Montag (22. April) 22 Uhr und Dienstag (23. April) 7 Uhr haben unbekannte Täter versucht, über ein rückwärtig gelegenes Fenster in eine Gastronomie in Sondern einzudringen. Dafür versuchten sie, das Fenster aufzuhebeln, was ihnen aber nicht gelang. Die Polizei sicherte Spuren vor Ort. Es entstand ein Sachschaden am Fenster im dreistelligen Eurobereich. Hinweise nimmt die Polizei unter 02761/9269-0 entgegen.

  

Bereich Finnentrop/ Attendorn

Polizei bittet um Hinweise: Unfallflucht auf Parkplatz

Attendorn- Am Dienstagnachmittag zwischen 16.10 und 16.40 Uhr hat eine 27-Jährige einen Skoda Fabia auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Straße „Am Zollstock“ geparkt. Als sie nach dem Einkauf zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie auf der rechten Seiten ihres Fahrzeuges Kratzspuren fest. Der Sachschaden beträgt rund 2000 Euro. Wer sachdienliche Hinweise oder Beobachtungen gemacht hat, wendet sich bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 02761/9269-0.

 

Bereich Lennestadt/ Kirchhundem

14-Jähriger am Bahnsteig erpresst

Lennestadt- Ein 14-Jähriger ist gestern (23. April) gegen 14.10 Uhr von unbekannten Jugendlichen auf dem Bahnsteig in Altenhundem angesprochen, als er mit dem Zug nach Siegen fahren wollte. Die beiden sprachen den Jungen nacheinander an und forderten ihn auf, ihnen jeweils 20 Euro zu zahlen. Sie drohten ihm, dass sie ihn ansonsten schlagen würden. Aus Angst übergab er ihnen das geforderte Geld. Die männlichen Täter fuhren dann mit dem Zug in Richtung Hagen. Der 14-Jährige beschreibt die Jugendlichen wie folgt:

 

  1. Person:

–              circa 15 Jahre alt

–              zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß

–              schwarze, gestylte Haare und einen Oberlippenbart

–              ein dunkler Hauttyp, eher aus dem arabischen Raum stammend

–              Bekleidung: schwarzes T-Shirt mit grün-rotem Aufdruck

  1. Person:

–              zwischen 14 und 15 Jahre alt

–              circa 1,70 Meter groß

–              mitteleuropäischer Typ, sprach akzentfreies Deutsch

–              Bekleidung: weiße Kappe, schwarze Hose, weiße Schuhe, schwarze Lederjacke

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02761/9269-0 entgegen.


Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier