Siegen – Förderprogramm zur Verbesserung des Stadtklimas

(wS/red) Siegen 15.04.2019 | Zuschüsse für die Begrünung privater Dächer und Gebäudefassaden

Der Rat der Stadt Siegen hat am 10. April 2019 ein Förderprogramm beschlossen, das Siegener Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützt, private Dächer und Gebäudefassaden zu begrünen. Ziel der Förderung ist es, ein Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas zu leisten, denn grüne Dächer und Fassaden tragen insbesondere in stark versiegelten Innenstadtbereichen dazu bei, die sommerliche Hitzebelastung zu verringern, die Staubbindung zu verbessern und die Kühlleistung der Vegetation zu erhöhen. Bei Starkregen können begrünte Dächer außerdem Niederschlagswasser zurückhalten, denn die Bepflanzung kann dieses zwischenspeichern. Ein weiterer positiver Effekt: Grüne Dächer und Fassaden tragen zu einem attraktiven Wohnumfeld bei.

Wer sein Dach begrünen möchte, erhält unter anderem Zuschüsse für den Aufbau der Vegetationsschicht, die Ansaat und die Pflanzen. Im Rahmen der Fassadenbegrünung werden beispielsweise die Entfernung von versiegelnden Bodenbelägen, Rankhilfen, bodengebundene Fassadenbegrünungssysteme und die Bepflanzung gefördert. Das Programm sieht jeweils einen Zuschuss von 50 Prozent der als förderungsfähig anerkannten Kosten, höchstens jedoch 800 Euro bei Dachbegrünungsmaßnahmen und 500 Euro bei Fassadenprojekten vor.

Weitere Informationen und die genauen Fördervoraussetzungen können der zugehörigen Richtlinie entnommen werden. Diese kann gemeinsam mit dem Antragsformular bei der städtischen Umweltabteilung unter der Rufnummer (0271) 404-3448 oder per E-Mail an b.kraft(at)siegen.de angefordert werden. Die Unterlagen können ebenfalls unter www.siegen.de/dachundfassadenbegruenung heruntergeladen werden.

Die Begrünung von Dächern und Fassaden, wie hier mit Blauregen, bezuschusst die Stadt Siegen im Rahmen eines Förderprogramms. (Foto: Stadt Siegen)

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier