Mann ertrinkt beim Schwimmen im Biggesee

(wS/ls) Attendorn 30.06.2019| Am Sonntag gegen 17 Uhr wurden DLRG und Feuerwehr an den Biggesee in Attendorn alarmiert. Vier Monteure wollten den Sonntag nutzen, um im Biggesee zu Schwimmen. Nach dem Rausschwimmen aller vier Männer war einer von ihnen plötzlich verschwunden. Die Kollegen setzten direkt den Notruf ab. Jedoch dauerte es aufgrund von Verständigungsproblemen eine Moment, bis klar war, was geschehen ist und wo genau die Unfallstelle war.

Die alarmierten DLRG und Feuerwehr leiteten sofort Suchmaßnahmen ein. Die DLRG war mit ca 50 Einsatzkräften und 4 Booten vor Ort. Die Feuerwehr Attendorn brachte ein weiteres Boot zu Wasser. Die DLRG setzte unter anderem Taucher und Sonargeräte für die Suche ein. Nach circa einer Stunde konnte dann ein Taucher den leblosen Körper unter Wasser finden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die Fundstelle wurde mit einer roten Boje markiert. Die Polizei und Staatsanwaltschaft nahmen die Ermittlungen auf. Thorsten David vom DLRG Kreis Olpe erklärte, dass es während des Einsatzes zu erheblichen Behinderungen durch andere uneinsichtige Badegäste kam. Der gesamte Badeabschnitt wurde daher komplett geräumt und gesperrt.

Fotos: L.Schneider / wirSiegen.de