Spende aus der Nachbarschaft für Diakonie-Station Weidenau

(wS/red) Siegen 21.06.2019 | Spende für Diakonie-Station Weidenau – Roland-Apotheke überreicht nach Waffelverkauf 400 Euro an Freundeskreis

Eine Spende von 400 Euro hat der Freundeskreis der Diakonie-Station Weidenau von der benachbarten Roland-Apotheke erhalten. Diese feierte ihr 60-jähriges Bestehen, die Mitarbeiter verkauften zu dem Anlass Waffeln und widmeten den Erlös einem guten Zweck.

Hans Günter Irle, Vorsitzender des Freundeskreises der Diakonie-Station Weidenau, bedankte sich im Namen des Vereins bei Apothekerin und Inhaberin Irene Hopf-Griffig: „Das Geld können wir für Leistungen einsetzen, die nicht von Kranken- und Pflegekassen getragen werden.“ Hopf-Griffig und ihrem Team war es ein Anliegen, die Station zu bedenken: „Durch die örtliche Nähe sind wir seit langer Zeit mit dem Team verbunden und stets in gutem Kontakt miteinander.

Wir freuen uns, die Mitarbeiter und die von ihnen besuchten Menschen unterstützen zu können.“ Spenden, die der Freundeskreis mit derzeit 80 Mitgliedern verwaltet, werden unter anderem dafür genutzt, wenn Pflegekräfte einmal länger als geplant bei Patienten sind, diese entlastende Gespräche suchen oder eine Begleitung zur Kirche oder zum Friedhof wünschen. Darüber hinaus stehen auch die Mitarbeiter im Fokus. So wurden beispielsweise in der Vergangenheit beheizbare Autositz-Auflagen angeschafft. Wer Mitglied im Freundeskreis werden oder den Verein finanziell unterstützten möchte, kann sich bei der Diakonie-Station Weidenau melden, Telefon: 0271 / 79802.

400 Euro überreichte Apothekerin Irene Hopf-Griffig an Hans Günter Irle (Mitte) vom Freundeskreis der Diakonie-Station Weidenau, der sich mit Stationsleiter Oliver Stellwag über die Spende aus der Roland-Apotheke freute.

Anzeige/Werbung –
Online Werbung auf wirSiegen.de – Infos hier