Säureangriff auf Siegener Gaststätte

(wS/mg) Siegen 22.10.2019 | In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Polizei und die Feuerwehr nach Siegen in die Koblenzer Straße alarmiert. Hier kam es in der Sport- und Eventkneipe Scholl zu einem hinterhältigen Buttersäureangriff, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Zeugen berichteten, dass gegen 23:15 Uhr plötzlich die Eingangstüre der Kneipe geöffnet wurde und ein Beutel mit einer Flüssigkeit in den Gastraum geworfen wurde. Der Beutel wurde dabei beschädigt, sodass die Flüssigkeit austreten konnte. Sofort machte sich ein ekelerregender Geruch in dem Raum breit. Einer der Angestellten reagierte geistesgegenwärtig, schnappte sich den Beutel mit der Flüssigkeit und warf ihn vor die Türe. Hierbei wurde der Angestellte leicht am Arm verletzt. Der Täter, der die Buttersäure in den Raum geworfen hatte konnte unerkannt flüchten.
Der Betreiber der Sport- und Eventkneipe, Carsten Schmidt ist entsetzt über solch eine Tat. In einem Gespräch mit wirSiegen.de erzählte Schmidt, dass dies nicht der erste Vorfall seit der Eröffnung am 30.08.19 gewesen sei. Schon mehrfach sei versucht worden, dem Gastwirt Falschgeld unterzujubeln um ein schlechtes Bild auf die Gaststätte zu werfen.

Carsten Schmidt, seine Frau Sarah und das Team der Kneipe Scholl lassen sich aber weder von solchen Vorkommnissen einschüchtern noch unterkriegen. So hat die Kneipe doch trotz der kurzen Zeit seit der Eröffnung schon einen großen Beliebtheitsfaktor erreicht.

,,Der Name Scholl ist geblieben, aber das gesamte Konzept ist ein anderes. Wir sind keine normale Kneipe, wir gehen mit der Zeit, haben eine große Auswahl an Getränken und es wird regelmässig Events geben, so auch am Samstag den 26.10.19″, so Schmidt. Am Samstag, den 26.10.2019 findet in der Kneipe eine Halloween Party statt.

Fotos: M.Groß / wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier