Uni Siegen – Ein intellektuelles Vergnügen

(wS/red) Siegen 18.11.2019 | Die Lyrikerin Monika Rinck ist im Rahmen von Poetry@rubens am 3. Dezember im Apollo-Theater zu Gast.

Am 3. Dezember 2019 um 19 Uhr liest die Lyrikerin Monika Rinck im Apollo-Theater Siegen aus ihren Büchern „Champagner für die Pferde“ und „Alle Türen“. Karten können auf der Webseite des Apollo vorbestellt werden. Poetry@rubens ist eine Lesungsreihe der Philosophischen Fakultät der Universität Siegen in Zusammenarbeit mit dem Apollo-Theater, organisatorisch angesiedelt im Haus der Wissenschaft der Universität. Ziel ist es, Gegenwartsliteratur ein gewichtiges Forum zu bieten.

Monika Rinck, geboren 1969 in Zweibrücken, Studium der Religionswissenschaft, Geschichte und Vergleichenden Literaturwissenschaft, lebt als Autorin in Berlin. Sie veröffentlichte u.a. „Begriffsstudio 1996–2001“, „Ah, das Love-Ding!“ (2006), „zum fernbleiben der umarmung“ (2007), „Helm aus Phlox“ (2011; gemeinsam mit Ann Cotten, Daniel Falb, Hendrik Jackson und Steffen Popp), „Honigprotokolle“ (2012) und „Risiko und Idiotie“ (2015). Für ihre literarischen Arbeiten wurde Monika Rinck u. a. mit dem Ernst-Meister-Preis 2008, dem Georg-K.-Glaser-Preis 2010, dem Kunstpreis Berlin, Literatur 2012, dem Peter-Huchel-Preis 2013, dem Kleist-Preis 2015 und dem Ernst-Jandl-Preis 2017 ausgezeichnet.

Fotonachweis: Gene Glover

Die Wochenzeitung die „Zeit“ schreibt: „Die Lyrikerin Monika Rinck zelebriert in ihren Gedichten Eleganz, Heiterkeit und poetische Unruhe. Das ist ein großes intellektuelles Vergnügen.“