Spende neuer Sicherheitswarnwesten für DRK-Kindergartenkinder

(wS/red) Siegen 29.01.2020 | Große Freude über mehr Sicherheit.

Ab sofort können sich die Kinder der DRK-Kindergärten in Siegen-Wittgenstein ein Stück sicherer im Straßenverkehr bewegen. Möglich macht dies eine Spende des Autohauses Menn in Höhe von 1.000 Euro, mit der insgesamt 300 Sicherheitswarnwesten angeschafft werden konnten. Die reflektierenden Westen sorgen dafür, dass die Mädchen und Jungen zukünftig besser und frühzeitiger wahrgenommen werden können.

v.l. Dagmar Hoffmann-Fischbach (Leitung des DRK-Familienzentrums Weltenbummler), Matthias Menn (Geschäftsführer Autohaus Menn), Dr. Martin Horchler (Vorstand DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.V.), Ronja Wolf (Annerkennungspraktikantin), Heide Heinecke-Henrich (Fachbereichsleitung der Kindertagesstätten) freuen sich mit den Kindern über die Spende der Sicherheitswarnwesten. Foto: DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.V.

„Kinder in diesem Alter können die Gefahr im Straßenverkehr noch nicht so gut einschätzen und laufen daher oft blauäugig auf die Straße“, sagt Frau Heinecke-Henrich, Fachbereichsleitung Kindergärten. Die kinderleicht anzulegenden, reflektierenden Sicherheitswarnwesten bewirken, dass die Kinder gerade in der dunklen Jahreszeit früher erkannt werden, wenn die Kitas z.B. Ausflüge machen.

„Zwar können die Sicherheitswesten keine alleinigen Wunder bewirken, aber wenn sie auch nur eine brenzlige Situation im Straßenverkehr verhindern können, dann hat sich das Engagement doch gelohnt“, so Matthias Menn, Geschäftsführer des Autohauses Menn.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier