Feuerwehr und DLRG suchen in Olpe-Stade nach Auto in der Bigge +++UPDATE, 1 tote Person in Pkw gefunden+++

(wS/ots) Olpe-Stade 09.03.2020 |  Tragisches Suchergebnis heute Vormittag

UPDATE:

Nach neuesten Meldungen haben die Suchtrupps von Feuerwehr und DLRG heute Vormittag auf dem Grund der Bigge tatsächlich einen Pkw  gefunden. In dem Pkw befand sich eine tote Person. Wir berichten nach!

Die Feuerwehr Olpe wurde am Montagabend, den 09.03.2020, um 19.25 Uhr zur Schiffsanlegestelle Stade alarmiert. Passanten hatten der Polizei ein untergehendes Fahrzeug im Biggesee gemeldet. Die Feuerwehren aus Olpe und Attendorn rückten umgehend mit zwei Booten zur Einsatzstelle aus. Neben den Feuerwehren aus Olpe und Attendorn waren die DLRG Bezirk Südsauerland, der Rettungsdienst des Kreises Olpe und die Polizei im Einsatz.

Die Feuerwehren führten erste Suchmaßnahmen mit zwei Booten durch. Die hinzugezogene DLRG unterstützte die Suche mit Sonargeräten und Tauchern. Nach intensiven Suchmaßnahmen seitens DLRG und Feuerwehr wurde der Einsatz in Abstimmung mit der Polizei nach rund zwei Stunden ohne Ergebnis eingestellt.

Die weiteren Suchmaßnahmen in den kommenden Tagen werden durch die Polizei organisiert.

Die Feuerwehr Olpe war mit 26 Einsatzkräften, fünf Fahrzeugen und einem Mehrzweckboot im Einsatz. Dazu kamen ca. 70 weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr Attendorn, der DLRG Bezirk Südsauerland, des Rettungsdienstes und der Polizei.

Vor Ort war auch der Kreisbrandmeister Christoph Lütticke.

Fotos: wirSiegen.de