Neuer Bibliotheksausweis auch online erhältlich – Digitale Bibliothek von E-Books bis Musikstreaming im Trend

(wS/si) Siegen 23.03.2020 |Stark nachgefragt werden derzeit die digitalen Angebote der Stadtbibliothek Siegen, seitdem diese wegen der Coronakrise geschlossen ist. Besonders beliebt sind E-Books, Datenbanken und das Streamen von Musikangeboten. Nutzerinnen und Nutzer, die sich gerne einen neuen Bibliotheksausweis ausstellen lassen möchten, können sich dafür ab sofort online auf der Homepage der Stadtbibliothek unter www.siegen.de/stadtbibliothek anmelden.

Die Nutzung der digitalen Bibliothek ist auch dann weiterhin möglich, wenn der Leseausweis während der derzeitigen Schließung abläuft. Darüber hinaus werden die Abgabetermine für entliehene Medien automatisch so lange verlängert, bis eine Rückgabe wieder möglich ist. Die neuen Leihfristen wurden in den Leserkonten aktualisiert. Während der Schließung der Bibliothek fallen außerdem keine neuen Säumnis- oder Mahngebühren an, teilt der Leiter der Stadtbibliothek, Frank Wiederhold, mit.

Wie aus dem aktuellen Jahresbericht 2019 der Stadtbibliothek hervorgeht, lag die elektronische Bibliothek schon im letzten Jahr im Trend. „Zu den großen Rennern gehören die elektronischen Medien, die man als Bibliothekskunde kostenlos von der Onleihe24 herunterladen kann“, sagt Frank Wiederhold, seit einem Jahr Leiter der Stadtbibliothek. Fast 35.000 Titel seien im vergangenen Jahr heruntergeladen worden. Besonders beliebt bei Kindern und Jugendlichen ist auch die „digitale Schnitzeljagd“ beim Eintritt in die Welt der Bücher – statt der üblichen Führungen. 22 Siegener Schulklassen mit insgesamt 548 Schülerinnen und Schülern haben die Bibliothek im vergangenen Jahr mit iPad und Rätselaufgaben kennengelernt.

„So werden die jungen Leserinnen und Leser fast spielerisch an die Bibliothek und ans Lesen herangeführt. Junge Leute können aus mehr als 16.000 Kinder- und Jugendbüchern Lesen herangeführt. Junge Leute können aus mehr als 16.000 Kinder- und Jugendbüchern auswählen“, sagt Kulturdezernent Arne Fries. Wie die Ausleihzahlen belegen, kommt das Angebot an: Fast 67.000 Ausleihen entfallen allein auf diesen Bereich, umgerechnet wurde jeder Titel mehr als vier Mal im Jahr ausgeliehen.

Aber auch das klassische Buch Bücher ist nach wie vor sehr gefragt bei den 7.921 registrierten Leserinnen und Lesern. Die Zahl der Neuanmeldungen ist gegenüber dem Vorjahr um 200 auf 1.400 gestiegen. 303.400 Bücher und andere Medien wurden im vergangenen Jahr ausgeliehen. Vor Ort in Siegen sind 86.220 Bücher, Zeitschriften, Noten, Hörbuch-CDs und Film-DVDs erhältlich, davon wurden fast 10.800 Medien im vergangenen Jahr neu angeschafft. Dazu kommen 75.000 Online-Medien im Verbund.

Insgesamt 172.000 Euro wurden für den Kauf von Medien und Lizenzen (121.000 Euro), Regale, PCs und Material (49.000 Euro) und insgesamt 135 Veranstaltungen (2000 Euro) ausgegeben. 7.400 Euro kamen an Spenden und Fördermitteln zusammen, die großzügigen Spenden des Fördervereins und des Rotary Club ermöglichten den Kauf der technischen Ausstattung wie iPads, Spielekonsolen und virtuelle Brille. Auch das Land NRW hat mit seiner Bibliotheksförderung dazu beigetragen.

Mit der virtuellen Brille fremde Welten entdecken – das wurde vor allem von jungen Nutzerinnen und Nutzern der Siegener Stadtbibliothek im vergangenen Jahr stark nachgefragt. (Foto: Stadt Siegen)

Bei Romanen „Der Insasse“ (Sebastian Fitzek) top
Die Renner unter den Ausleihen im Jahr 2019 waren bei den Romanen „Der Insasse“ (Sebastian Fitzek), „Die Entscheidung“ (Charlotte Link) und „Mittagsstunde“ (Dörte Hansen). Platz 1 bei den Sachbüchern erreichte „Mit 50 Euro um die Welt“ (Christopher Schacht), gefolgt von „Kaffee und Zigaretten“ (Ferdinand von Schirach) und „Kurze Antworten auf große Fragen“ (Stephen W. Hawking).

Die meist ausgeliehenen Jugendbücher waren „Tödliche Spiele“ (Suzanne Collins), „Harry Potter und der Halbblutprinz“ und „Harry Potter und das verschwundene Kind“ (Joanne K. Rowling). Die beliebtesten Kinderbücher sind „Gregs Tagebuch“ (Jeff Kinney), „Wie Findus zu Petterson kam“ (Sven Nordqvist) und „Der kleine Drache Kokosnuss“ (Ingo Siegner). Die beliebtesten Filme waren „Game of Thrones“, gefolgt von „Mord im Orient Express“ (2019) und „Black Panther“.

In der Jahresmitgliedschaft sind alle Zusatzangebote, von Datenbanken über elektronische Medien bis zum Musikstreaming inklusive. Der komplette Jahresbericht ist auf der Homepage der Bibliothek www.siegen.de/stadtbibliothek unter „Neuigkeiten“ und bei „Stadtbibliothek A – Z“ zu finden. Wer aufgrund der derzeitigen Schließung Rückfragen hat, kann sich auch telefonisch an das Team der Stadtbibliothek Siegen unter (0271) 404 – 3011 wenden.