Covid-19: Sieben Neuinfizierte in Siegen-Wittgenstein – Zahl der akut Erkrankten steigt auf 19

(wS/si) Kreis Siegen-Wittgenstein UPDATE vom 25-05-2020

Eines der Labore, das die Corona-Tests für den Kreis Siegen-Wittgenstein auswertet, hat das Kreisgesundheitsamt heute kontaktiert und nachträglich um eine Korrektur der Testergebnisse vom Wochenende gebeten.

Eines der Labore, das die Corona-Tests für den Kreis Siegen-Wittgenstein auswertet, hat das Kreisgesundheitsamt heute kontaktiert und nachträglich um eine Korrektur der Testergebnisse vom Wochenende gebeten. Für Samstag und Sonntag waren von dem Labor sieben neue Coronafälle gemeldet worden. In vier Fällen waren – wie die laborinterne Qualitätskontrolle ergab – die Ergebnisse aber nicht eindeutig, so das Labor heute. In einem Fall hat sich inzwischen herausgestellt, dass das Testergebnis negativ ist. Hierbei handelt es sich um einen Mitte 60-jähriger Mann aus Wilnsdorf. In drei anderen Fällen wird der Test am morgigen Dienstag noch einmal wiederholt. Betroffen sind eine Frau Mitte 50 aus Kreuztal, eine Frau um die 70 aus Siegen und ein Mann Mitte 40 aus Siegen.
Bei den drei anderen steht das positive Testergebnis außer Frage. Die Mitte 30-jährige Frau aus Netphen, sowie die rund 40- und ca. 90-jährigen Frauen aus Siegen sind alle bei der Aufnahme in ein Krankenhaus positiv getestet worden. Während die Frau aus Netphen Atembeschwerden hatte, lagen bei der 40- und der 90-Jährigen keinerlei Beschwerden vor, die auf Corona hingedeutet haben. Aus Sicht des Kreises macht dies noch einmal deutlich, dass Eingangsscreenings in den Krankenhäusern nach wie vor sinnvoll sind. In den drei positiven Fällen läuft die Ermittlung der engen Kontaktpersonen durch das Kreisgesundheitsamt.

Für das Kreisgesundheitsamt ist es das erste Mal, dass im Rahmen der Corona-Pandemie ein Labor Testergebnisse revidiert bzw. Tests wiederholen möchte.

Der Kreis hat den 60-Jährigen aus Wilnsdorf wieder aus der Statistik herausgenommen. Die drei Frauen, deren Tests wiederholt werden, bleiben zunächst in der Statistik. Diese wird dann ggf. beim Vorliegen der neuen Testergebnisse angepasst.

Am Montag eine neuinfizierte Person gemeldet

Am heutigen Montag ist ein weiteres positives Testergebnis hinzugekommen. Es handelt sich um eine Mitte 40-jährige Frau aus Kreuztal.

Damit haben sich seit Beginn der Pandemie 314 Personen in Siegen-Wittgenstein mit dem Coronavirus infiziert. 287 sind zwischenzeitlich genesen, 19 aktuell erkrankt, acht verstorben.
Neun Infizierte werden derzeit im Krankenhaus behandelt, ein Patient intensivmedizinisch.

24.05.2020 | Dem Kreisgesundheitsamt wurden am Wochenende sieben Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Es handelt sich um drei Frauen (Mitte 30, um die 70 und um die 90) und einen Mann Mitte 40 aus Siegen, eine Frau Mitte 50 aus Kreuztal, eine Frau Mitte 30 aus Netphen und einen Mann Mitte 60 aus Wilnsdorf.

Damit liegt die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infizierten Personen im Kreisgebiet jetzt bei 314, die Zahl der Genesenen bei 287.

19 Personen sind derzeit an Covid-19 erkrankt, acht verstorben. Von den Erkrankten befinden sich acht in einer Klinik, einer auf Intensivstation.

 

Übersicht: aktuell Erkrankte (abzüglich der Genesenen) verteilt auf die elf Städte und Gemeinden in Siegen-Wittgenstein:

Bad Berleburg                  0

Bad Laasphe                      0

Burbach                              0

Erndtebrück                      0

Freudenberg                    0

Hilchenbach                      3

Kreuztal                              4

Netphen                             1

Neunkirchen                     0

Siegen                                 9

Wilnsdorf                           2