Wochenende in der Oberstadt: Einsatzkräfte waren gefordert

(wS/ots) Siegen 16.08.2020 | Die Freitag- und die Samstagnacht (14./15.08.2020) haben Polizei und Ordnungsamt in der von Feiernden beliebten Oberstadt erneut gefordert. Wie an vergangenen Wochenenden kamen mehrere hundert Menschen zusammen und feierten lautstark. Am Freitag umfasste die Menschenansammlung schätzungsweise bis zu 500 Personen. Wenngleich die erste Wochenendnacht friedlich verlief, räumte die Polizei den Kornmarkt, weil keine Ruhe einkehrte. Die Beamten schrieben eine Anzeige wegen Beleidigung. Ein Jugendlicher wurde in die Obhut seiner Eltern übergeben.

In der Samstagnacht griffen die Einsatzkräfte härter durch. Obwohl geschätzt rund 100 Personen weniger als in der vorherigen Freitagnacht um Rathaus und Nikolaikirche zugegen waren, wurden die Einsatzkräfte mehr gefordert. Wenngleich die Mehrheit sich friedlich verhielt, gaben sich einige, meist Alkoholisierte, uneinsichtig oder aggressiv, so dass die Polizei den Rathausplatz erneut räumte. Insgesamt erteilte die Polizei 20 Platzverweise. Drei Personen missachteten die Aufforderungen, sie wurden in Gewahrsam genommen. Sieben Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Beleidigung bilden die Bilanz der Samstagnacht.

Einige Betrunkene verwechselten das Blumenbeet mit der Toilettenanlage

Wildpinkler wurden von der Polizei und dem Ordnungsamt umgehend zur Rechenschaft gezogen

Fotos: M. Groß / wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier