Leblose männliche Person in der Asdorf gefunden

(wS/ots) Kirchen-Wehbach 06.01.2021 | Am 06.01.2021 entdeckt um kurz nach 10 Uhr ein Spaziergänger eine leblose Person im Bereich Kirchen-Wehbach, Alter Bahnhof / Feuerwehr in der Asdorf liegend.

Die herbeigerufenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Örtlichkeit befindet sich neben der Überführung der K94 Richtung Wingendorf. Es handelt sich um eine steile Uferböschung. Anhand des niedrigen Wasserstandes geht die Polizei derzeit davon aus, dass der Verstorbene hier ins Wasser gefallen ist.

Es wurde ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden haben sich bislang nicht ergeben, so dass von einem unfall- oder krankheitsbedingtem Geschehen ausgegangen wird.

Die Identität des Mannes steht bislang noch nicht fest.

Es handelt sich um eine männliche Person, zwischen 50-60 Jahre alt. Sie hat dunkle kurze Haare, eine schlanke Statur und ist ca. 170 – 180 cm groß. Weitere Individualmerkmale wie Brille, Tätowierungen etc. liegen nicht vor.

Die Person war mit dunkler Jeans, T-Shirt, grau schwarzer Strickjacke und dunkelblauen Sneakers bekleidet.

Personen, die Hinweise auf die Identität des Toten machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Betzdorf, 02741 9260, in Verbindung zu setzen.

 

Update:

Durch Ermittlungen von Beamten der Kriminalinspektion Betzdorf konnte zwischenzeitlich die Identität und die Herkunft der verstorbenen Person zweifelsfrei geklärt werden. Der 42-Jährige wohnte zuletzt in der Stadt Kirchen. Sein persönliches Umfeld verließ der Mann am Montag, den 04.01.2021. Seit dem wurde er nicht mehr gesehen und konnte auch telefonisch nicht erreicht werden. Eine Vermisstenmeldung lag nicht vor. Bei den Ermittlungen ergaben sich keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Aktuell wird von einem Unglücksfall ausgegangen.

 

Fotos: M. Groß / wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier