TuS Deuz unterstützt überregionales Inklusionsprojekt

(wS/red) Netphen 09.02.2021 | TuS Deuz unterstützt überregionales Inklusionsprojekt

Die Idee von „Wir machen mit. Inklusion läuft!“ ist, dass alle Menschen, die Lust haben an einer Sportveranstaltung teilzunehmen, dies auch können. Dabei spielen weder Geschlecht, Religion, Hautfarbe oder Behinderung eine Rolle. Gerade bei vielen Laufveranstaltungen ist das möglich, denn der sportliche Ehrgeiz spielt bei den meisten Menschen, die an Firmenläufen, Volksläufen und organisierten Wanderungen teilnehmen keine Rolle.

2018 fand mit dem Siegerländer AOK-Firmenlauf die erste große inklusive Laufveranstaltungen statt und das Event gilt als Vorlage für das überregionale Projekt „Wir machen mit.“

Die Laufabteilung des TuS Deuz unterstützt nun dieses Projekt und hat das „Wir machen Mit“ Logo mit auf seine neue Teamkleidung genommen. Der Verein mit seinen derzeit 80 aktiven Läuferinnen und Läufern setzt damit ein wichtiges Zeichen für barrierefreien Sport. So soll künftig nicht nur der Deuzer Pfingstlauf als weitere barrierefreie Laufveranstaltung im Siegerland ausgetragen werden, mit dem Ärmellogo „Wir machen mit.“ wirbt der Verein bundesweit und damit öffentlichkeitswirksam für das Projekt des AWO-Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein/Olpe, unterstützt und gefördert von der Aktion Mensch. Stefan Brockfeld, Leiter der Laufabteilung des TuS Deuz (links) und Läuferin Julia Otterbach präsentieren die neue Team-Kleidung mit Projekt-Initiator Martin Hoffmann. Infos zum Projekt unter www.wir-machen-mit.eu

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier