PKW flüchtet bei Polizeikontrolle – Zeugen gesucht

(wS/ots) Wilnsdorf 21.04.2021 |  Zu schnell für die Polizei, Fahrer rast davon

Am Freitag, den 09.04.2021, ist in den späten Abendstunden(ca. 22:50 Uhr) einer Polizeistreife im Bereich des Maxi-Autohofs in Wilnsdorf an der Bundesautobahn BAB A 45 ein PKW aufgefallen, an dem augenscheinlich technische Veränderungen durchgeführt worden sind. Als die Ordnungshüter mit dem Streifenwagen in der Nähe des dortigen Drive-In-Restaurants Anhaltezeichen gaben, um den PKW zu kontrollieren, beschleunigte dieser stark und flüchtete von dem Autohof. Hierbei kam es im Kreisverkehr des Autohofs zu mindestens einer Gefährdung, als der Flüchtende links in den Kreisverkehr entgegen der Fahrtrichtung abbog, um so schneller die Ausfahrt bergab in Richtung großen Kreisverkehr Landstraße L 722 / BAB-Ausfahrt Wilnsdorf zu erreichen.

Hierbei mussten zwei andere Pkw stark abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Der auffällige PKW flüchtete weiter mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Wilden. Hier bog er in Richtung Gilsbach (Landeskroner Weiher) ab. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit verloren die Polizeibeamten das Fahrzeug aus dem Blick. Bei dem PKW dürfte es sich um einen älteren grünen Audi B5 Kombi handeln. Der Wagen ist auffällig tiefergelegt und mit violettfarbenen Felgen ausgerüstet. Der PKW hat ein Saisonkennzeichen (04/10) mit der Städtekennung LDK-. Bei dem Fahrzeugführer handelte es sich um eine männliche Person, ca. 20 – 30 Jahre alt, kurze, möglicherweise dunkelblonde Haare.

Er trägt gegebenenfalls einen Drei-Tage-Bart. Zur Tatzeit trug der Fahrer einen grauen Pullover. Das Verkehrskommissariat ermittelt nun unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung und bittet Zeugen sowie die oben genannten gefährdeten Verkehrsteilnehmer, sich unter der Rufnummer 0271 / 7099 – 0 zu melden. Insbesondere sind Hinweise zu dem Fahrer von Interesse.

Polizei Siegen-Wittgenstein

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier