Hessentag Haiger – Kinderland

(wS/Ha) Haiger 24.06.2021 | Zum Hessentag in Haiger kommen Musikfans, die „ihre“ Band erleben wollen, typische „Sehleute“, die die über 150 Stände der Hessentagsstraße abklappern und auf ein Schnäppchen hoffen – und ganz viele Familien mit ganz vielen Kindern.

„Wir wollen allen Besuchergruppen gerecht werden und planen ein vielfältiges Programm für alle Generationen“, erklärt Bürgermeister Mario Schramm. Die „Kleinen“ stehen im Kinderland in direkter Nachbarschaft der katholischen Kirche im Mittelpunkt. Hier gibt es auf rund 5000 Quadratmetern Abwechslung pur.

Sabine Büsch, Leiterin des städtischen Kindergartens in Langenaubach, ist als Projektleiterin gemeinsam mit den anderen sieben städtischen Kindertages-Einrichtungen für die Planung und Organisation des Kinderlandes zuständig, das seit vielen Jahren ein unverzichtbares Element des größten deutschen Landesfestes ist.

Sabine Büsch, 57 Jahre alt, hat die Leitung des Kindergartens in Langenaubach vor 22 Jahren übernommen. Sie hat schon viele kleine Veranstaltungen organisiert, aber noch nie bei einem so breitgefächerten Fest mitwirken können. „Ich liebe es, mit Kindern zu arbeiten, deshalb stelle ich mich dieser großen Herausforderung sehr gerne“, sagt die Erzieherin.

Familien sollen mit einem Lächeln auf die Erlebnisse im Kinderland zurückblicken

Ihr Wunsch ist es, dass die Familien mit einem Lächeln auf ihre Erlebnisse im Kinderland zurückblicken und im Idealfall sich das Zusammengehörigkeitsgefühl der Teammitglieder weiterentwickeln lässt. Das Kinderland gehört neben den Aktionen „Natur auf der Spur“, dem Festzelt und der Landesausstellung zu den Hauptattraktionen des zehntägigen Festes. Standort ist der Bereich rund um die katholische Kirche direkt an der am „Roller“-Markt beginnenden Hessentagsstraße, wobei auch das Gelände des Kindergartens Bahnhofstraße in die Angebote integriert wird.

Zielgruppe sind alle Kinder von null bis zu zehn Jahren

In diesem Bereich können sich Kinder im Alter von null bis zu zehn Jahren mit ihren Familien frei bewegen, Spiele und andere Angebote ausprobieren und experimentieren. „Ein Abenteuerland, einzelne Spielstationen und mehrere Angebotszelte inklusive Mitmach- und Erlebnisaktionen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden können erkundet und durchlaufen werden“, berichtet Sabine Büsch.

Auch eine kleine Bühne ist geplant, sodass zwischendurch auch einmal eine musikalische oder schauspielerische Vorstellung möglich ist. Mädchen und Jungen können zwischen unterschiedlichen familienfreundlichen Veranstaltungen wählen und sich unterhalten lassen.

Hauptzielgruppe des Kinderlandes sind ein- bis siebenjährige Kinder und deren Eltern. Ein „U3-Bereich“ für Kinder unter drei Jahren mit Still- und Wickelmöglichkeiten ist ebenfalls geplant. Für die Kids ab zehn Jahren sind Angebote zum Beispiel auf dem Gelände „Jugend und Sport“ außerhalb des Kinderlandes geplant. Für sie eignet sich auch hervorragend das Programm „Natur auf der Spur“, das im „Erlach“ (Nähe Autohaus Hoppmann) angesiedelt ist.

Ob kleine oder große Gäste – es wird für jeden etwas dabei sein. „Wir freuen uns auf ein Fest der Superlative mit hoffentlich schönem Wetter und ohne Masken“, betont Sabine Büsch. Sie legt Wert auf die Information, dass das Kinderland kein Betreuungsangebot ist, in dem Kinder in die Obhut der Erzieher abgegeben werden können. „Das ist personell unmöglich zu leisten. Das Kinderland dient der Vergnügung der Kinder unter Aufsicht der Erziehungsberechtigten„, erklärt Sabine Büsch, die sich mit rund 30 weiteren Erziehern sowie zahlreichen ehrenamtlichen Helfern um das Programmangebot kümmern wird.

Das Kinderland ist ein Angebot für die ganze Familie

Die Erzieherinnen und Erzieher der Haigerer Kindergärten hoffen darauf, dass sich genügend freiwillige Helfer für das Kinderland melden, sodass die Tageseinrichtungen während des Hessentages vom 10. bis 19. Juni 2022 nicht geschlossen werden müssen.

„Je mehr Helfer vor Ort sind, umso weniger Erzieher werden am Hessentag benötigt“, bekräftigt Sabine Büsch und wirbt um Helfer: „Durch Ihre Unterstützung können wir gemeinsam ein Teil von etwas Einmaligem werden.“

Ansprechpartnerin für alle, die sich eine Mitarbeit beim Hessentag vorstellen können, ist Sabrina Menges (Tel. 02773/811-130, Mail: helfer@haiger-hessentag.de). Stets aktuelle Informationen gibt es unter www.hessentag2022.de – die Internetseite wurde vor wenigen Tagen frei geschaltet.