Neue Hallenwand in Helberhäuser Turnhalle

(wS/Hi) Hilchenbach 01.07.2021 | Renovierung der Turnhallenwand Nordseite kurz vor der Fertigstellung

Zumindest einen „bescheidenen“ Vorteil brachte unserem Verein die sog. 3. Welle der Corona-Pandemie mit ihren Verordnungen und Einschränkungen:
Da der Sportbetriebs in unserer Turnhalle nicht erlaubt war, konnte ab Anfang März 2021 mit der lange geplanten Renovierung der Hallenwand Nordseite begonnen werden. Fast 2 Jahre dauerte die Umsetzung und Planung von der Bekanntmachung und Antragstellung bis zur Zuteilung der Fördermittel aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ Anfang des Jahres.

Seit Mitte März waren einige „Dienstagsmänner“ regelmäßig im Einsatz um die Erneuerung der Hallenwand und Tore durch die beauftragte Schreinerei Müller aus Hilchenbach vorzubereiten bzw. zu unterstützen. Zahlreiche Helferstunden wurden geleistet, um die alte Wandverkleidung mit Holzpanelbrettern von 1972 samt Unterkonstruktion zu entfernen, die Tore auszubauen und die teilweise marode Elektrik zu sanieren und für den geplanten Lager- und Garagenanbau Richtung Süden zu erweitern.

Anmerkung:
Bei der Freilegung der Wand kam dann das Original-Fachwerk mit Bimsstein-Ausmauerung der 1938 umgesetzten bzw. neu errichten und 1972 renovierten Vereinsturnhalle zum Vorschein. Die erste Halle stand ungefähr da wo die 1940 erbaute und zurzeit abgerissene Volksschule stand.
Ende Mai kamen dann auch die „Freitagsfrauen“ in zwei Gruppen für eine Grundreinigung der durch die Bauarbeiten doch arg verstaubten Halle zum Einsatz.
Jetzt – Stand Mitte Juni – ist die Renovierung soweit abgeschlossen, dass der Sportbetrieb in der Halle – mehr oder weniger parallel mit der Aufhebung des Hallensportverbots – wieder anlaufen kann. Es fehlen zurzeit nur noch die Verblendungen der Querträger an der Hallendecke, die Wiederherstellung des Gruppenraums mit Spüle und „die üblichen diverse Kleinarbeiten“, die aber ohne große Einschränkungen in Kürze umgesetzt werden sollen.
Bis Jahresende ist dann die Fertigstellung des zweiten im Förderbescheid bewilligten Bauabschnitts – ein Anbau Richtung Weitsprunganlage als Lager und Garage – geplant. Hier laufen zurzeit die ersten Genehmigungsprozesse an.

Ein großes DANKESCHÖN an dieser Stelle an alle Fachleute und ehrenamtlichen Helfer.
Text: Meinhard Menn

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier