Zwei verletzte Kinder bei Verkehrsunfällen

(wS/ots) Kreuztal-Ferndorf / Wilnsdorf-Niederdielfen  22.09.2021 | Am gestrigen Dienstagnachmittag (21.09.2021) sind insgesamt zwei Kinder bei Verkehrsunfällen verletzt worden.

Gegen 15:45 Uhr kam es in Kreuztal-Ferndorf auf der Marburger Straße zu einem Unfall mit einem E-Scooter. Ein 11-jähriges Mädchen lenkte das Gefährt, ein 12-jähriges Mädchen war als Mitfahrerin auf dem Scooter. Bei einem Bremsmanöver verlor die 12-Jährige die Balance und stürzte von dem Fahrzeug. Sie zog sich leichte Verletzungen zu.

Da der E-Scooter im öffentlichen Straßenverkehr geführt wurde, musste die Polizei letztlich einen Verkehrsunfall aufnehmen. Hierbei stellte sie fest, dass der E-Scooter kein Kennzeichen aufwies und nicht versichert war. Zudem dürfen private E-Scooter im öffentlichen Straßenverkehr erst ab einem Alter von 14 Jahren geführt werden. Das Verkehrskommissariat Kreuztal hat die weitere Sachbearbeitung übernommen.

Symbolfoto: M. Groß / wirSiegen.de

In Wilnsdorf-Niederdielfen hat sich gegen 16:11 Uhr ein 13-jähriger MTB-Fahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Der Radfahrer wollte im Bereich Augraben aus einer dortigen Zufahrt zu einer Buswende heraus auf die Straße Augraben einbiegen. Im Rahmen des Abbiegevorgangs kollidierte er mit dem PKW eines 52-Jährigen. Dieser befuhr die Straße Augraben aus Richtung Weißtalstraße kommend. Aufgrund der dort geltenden Vorfahrtsregelung „Rechts vor Links“ hatte der Junge gegenüber dem PKW-Fahrer Vorfahrt. Allerdings soll Radler nach bisherigen Erkenntnissen bei dem Abbiegevorgang den Einmündungsbereich linksseitig geschnitten haben. Dadurch war er für den 52-Jährigen erst sehr spät erkennbar. Durch den Zusammenstoß stürzte der 13-Jährige und verletzte sich leicht. Das Verkehrskommissariat führt nun die weiteren Ermittlungen durch.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier