Großer Schreck am Morgen: Kleinkind in Pkw eingeschlossen – Feuerwehr in Lindenberg im Einsatz

(wS/mg) Freudenberg – Lindenberg 03.11.2021 | Einen großen Schreck bekam eine junge Mutter am Mittwochmorgen, als sie ihren kleinen Sohn ins Auto setzte, ihn im Kindersitz sicherte und dann um das Auto herum ging, um selber auf der Fahrerseite einzusteigen, denn plötzlich waren die Türen zu und der Schlüssel samt Kleinkind befanden sich im Auto.

Um ihren Schützling so schnell wie möglich aus der misslichen Lage zu befreien, rief die Frau die Feuerwehr zur Hilfe. Die Wehrmänner und Frauen versuchten den Jungen schnell zu befreien, ohne das Fahrzeug zu beschädigen. Da der kleine Junge die Feuerwehr aber ganz toll fand und im Auto bei bester Laune war, entschieden sich die Einsatzkräfte auf den Vater des Jungen zu warten, der von der Arbeit aus mit dem Ersatzschlüssel nach einigen Minuten eintraf.

Die Feuerwehr bemühte sich liebevoll den Jungen bei Laune zu halten.

Die Türen gingen auf und die aufgeregte Mama konnte ihren gut gelaunten Sohn in die Arme schließen.  Die ersten Worte des tapferen Jungen waren TATÜTATA. Und somit ging für alle Beteiligten der Einsatz mit einem kleinen Lächeln gut aus.

Ende gut alles gut.

Fotos: M. Groß / wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

5444 Gesamtansichten 8 Aufrufe heute