22-Jährige steigt in verrauchte Wohnung ein und nimmt angebranntes Essen vom Herd

(wS/mg) Siegen 11.05.2022 |Am Mittwochabend bemerkte eine 22-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses Brandgeruch im Haus. Sie ging der Sache nach und hörte im Erdgeschoss einen aktiven Rauchmelder. Durch eine Terrassentür konnte sich die junge Frau mit Hilfe eines weiteren Nachbarn Zugang zu der Wohnung verschaffen. Sie stellte schnell fest, dass die starke Rauchentwicklung durch angebranntes Essen auf dem Herd entstand.

Geistesgegenwärtig schaltete sie den Herd ab und nahm den angebrannten Topf von der Herdplatte. Schnell wurde noch erkundet, ob sich in der Wohnung vielleicht eine bewusstlose Person befindet. Da dies nicht der Fall war, begab sich die 22-Jährige schnell wieder ins Freie. In der Zwischenzeit wurde die Feuerwehr alarmiert, die anschließend nur noch die Wohnung lüften musste. Dank der aufmerksamen Bewohnerin konnte ein größerer Sachschaden verhindert werden.

Fotos: wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

2463 Gesamtansichten 3 Aufrufe heute