Historische, landeskulturelle, künstlerische und naturkundliche Führung und Wanderung

wS/ksw   Neunkirchen  –   Eine historische, landeskulturelle, künstlerische und naturkundliche Wanderung führt am Samstag, 2. Juli 2011, von 14:00 bis 18:00 Uhr entlang eines Teils des neuen „Künstlerweges rund um Neunkirchen. Ansichten – Aussichten“. Ziel ist es, dem Wanderer neue Ansichten und Aussichten zu ermöglichen, die er sonst nicht in der Art oder Intensität wahrnehmen würde. Unter dem Titel „Sommer im Naturschutzgebiet Wildenbachtal sowie am Naturdenkmal Königs-Eiche und im Hofstätter Wald“ lädt die Umweltberatung und Lokale Agenda 21/ Umwelt in Neunkirchen gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern Heimatverein Salchendorf und Waldgenossenschaft Salchendorf, Naturschutzbund (NABU), Biologische Station und VHS zu dieser Wanderung ein.

Die Wanderung führt vom Familienbad durch das Wildenbachtal, dann durch das Gutenbachtal in die Rausche, hoch in den Hofstätter Wald, dann zur Königs-Eiche und von dort wieder zurück zum Familienbad. Die Teilnehmer lernen bei dieser Etappenwanderung eine besonders reizvolle Teilstrecke des Wildenbachtals und des neuen Gemeinde-Wanderwegs kennen, der nahezu alle Ortsteile verbindet. Geführt wird die Gruppe von den Heimat- und Naturkundlern Hermann Held, Gerhard Sauer und Matthias Jung, die historische Bergbaustätten, landschaftliche Besonderheiten oder kulturelle Besonderheiten entlang der Strecke vorstellen und beschreiben.

Treffpunkt ist um 14:00 Uhr beim Parkplatz am Familienbad, Jung-Stilling-Straße. Ab 18:00 Uhr findet auf Wunsch noch eine Führung im Wodanstollen statt, die rund 1,5 Stunden dauert. Die Veranstaltung ist unentgeltlich, der Heimatverein und der NABU freuen sich über eine Spende. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 02735 767-315. Wetterfeste Kleidung und Schuhe werden empfohlen.