Waffelverkauf für einen guten Zweck

wS/hi    Hilchenbach  –  Die Gruppe „Barrierefreiheit“, gegründet aus der Demografie Initiative der Stadt Hilchenbach, backt am Freitag, dem 17. Juni 2011, von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr vor dem Rathaus Hilchenbach Waffeln. Seit einiger Zeit arbeiten die Mitglieder der Gruppe an einer Broschüre, mit deren Hilfe sich Ältere, Menschen mit Behinderungen aber auch Mütter mit Kinderwagen informieren können, wo man in Hilchenbach barrierefrei einkaufen kann. „Es ist gar nicht so einfach mit einem Rollator, einem Rollstuhl oder einem Kinderwagen in Geschäften unterwegs zu sein. Manchmal scheitert es schon am Eingang“ so Inge Grebe, Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement. Da ist es gut zu wissen, wie ich trotz Stufe in das Geschäft oder in die Arztpraxis komme“.

Der Verkauf der Waffeln dient in erster Linie dazu, auf die Belange älterer und behinderter Menschen aufmerksam zu machen. Außerdem soll von dem Erlös die Informationsbroschüre finanziert werden. Auch über Spenden würde sich die Gruppe riesig  freuen. Durch den Einsatz der Gruppe ist zum Beispiel erreicht worden, dass am Rathaus Hilchenbach die Stufen für Sehbehinderte markiert wurden und dass sowohl der REWE- als auch der ALDI-Markt Einkaufswagen für Rollstuhlfahrer bereit halten. Auch das Bereitstellen von neuen Behindertenparkplätzen wurde durch wiederholte Nachfragen und Bitten entsprechend umgesetzt.