1. FC Kaan- Marienborn 3 weiter auf Erfolgskurs

wS/Siegen  – Ein Bericht von Dennis Heldmann –  Am gestrigen Sonntag, um 18: 45 Uhr war es amtlich. Die Dritte Welle des 1. FCK gewann auch Ihr zweites Pflichtspiel deutlich und souverän mit 5: 0 gegen den SV Dreis-Tiefenbach 3.

Nach dem Anpfiff schnupperten sich beide Teams eine weile ab, bis der 1. FCK3 das Ruder langsam aber sicher übernahm und kontrollierte und gut herausgespielte offensiv Szenen einleitete. Schließlich gelang es Dominik Meinhardt in der 9.min den ersten Treffer in der Partie zu erzielen. Nach einer Ecke von Michael Pahl kullerte der Ball, nach einem Klärungsversuch der Dreis-Tiefenbacher durch den Kompletten 5er.

Am langen Pfosten schmiss sich Dominik Meinhardt in den Ball und dieser schlug ins rechte Eck ein . Sichtlich geschockt von diesem Tor versuchte der SV Dreis-Tiefenbach 3 den Ball nun länger in den eigenen Reihen zu halten und gute Kombinationen zu beginnen. Diese waren jedoch meist in höhe der Mittellinie oder spätestens vorm 16ner der Käner  beendet worden. Nun drängten die Käner auf den zweiten Treffer für Ihr Team. Dieser gelang in der 16. min  Michael Schmidt mit einem fulminanten ´´ Hammer´´ aus 25 Metern in den rechten Giebel.

Keine Chance für  Sascha Knipp, den Torwart der Dreis- Tiefenbacher, der einige Käner Angriffe vereitelte. Nach diesem  Treffer spielten die Käner auf das dritte Tor, um den Sack bekanntlich zu zumachen. Es gelang jedoch dem SV Dreis-Tiefenbach zwischenzeitlich Angriffe zu starten, die jedoch meist keine Gefahr brachten. In der 45. min traf Sebastian Jung zum  3 zu 0 und machte damit den Sack für die Käner zu. Nach Schuss aus halb rechter Position parierte Sascha Knipp erneut stark jedoch stand Sebastian Jung an der ´´ goldenen Stelle ´´ wo er mühelos mit dem Kopf zum 3 zu 0 vollendete. Nach der Pause zeigte sich die Elf aus Dreis Tiefenbach in einem anderem Licht. Mit schlauem Stellungsspiel, Pressing und guten Kombinationen nahmen die Dreis-Tiefenbacher das Ruder für 10 Minuten an sich.

In der 50. min  entschied der Schiedsrichter Moncef Zghal auf einen Strafstoß für den SV Dreis- Tiefenbach. Diesen Parierte der Käner Torwart Christian Simecka. Nach der Drangphase des Gegners, erhöhte Sebastian Jung auf 4 zu 0 und war somit Doppeltorschütze. Michael Pahl den man eigentlich nur noch ´´Ballverteiliungsmaschine´´ nennen sollte, spielte in der 55 min. einen langen Ball auf Stefan Brömsen, der die nötigen Meter auf der linken Außenseite machte und von dort eine straffe Flanke in Richtung Sebastian Jung schlug.

Der schob den Ball cool und abgeklärt ins rechte Eck, keine Abwehrchance für den Torwart.Den Schlusspunkt zum 5 zu 0 für die Käner setzte Michael  Schmidt in der 57. min mit einem Flachschuss aus 20 Metern, den der gut haltente Sascha Knipp nicht parieren konnte. Nach diesem Tor verflachte das Spiel ein wenig. Die Käner hielten den Ball in den eigenen Reihen und vergaben noch einige Chancen. Was jedoch an dem Spielverlauf und dem daraus resultierenden Auswärtssieg nichts mehr ändern konnte.

Nach 6 Punkten aus 2 Spielen, legte die Elf von Trainer und Co Trainer Michael und Otmar Krahe einen ´´ Traumstart´´ hin. Am Sonntag den 28.08.2011 steigt nun das Spitzenspiel der Kreisliga C3.