Regionale-Projekt: „Kultureller Marktplatz Dahlbruch“

wS/hi/  Hilchenbach –  „Tag der offenen Tür“ am Tag der Deutschen Einheit  – – –  Der erste Stern im Rahmen der Regionale 2013 „Südwestfalen“ ist geschafft; nun geht die Projektidee „Kultureller Marktplatz Dahlbruch“ in die zweite Runde. Hier steht zunächst Öffentlichkeitsarbeit und aktive Bürgerbeteiligung im Vordergrund. Denn eine wirklich lebendige Ortsmitte entsteht nur mit der Unterstützung und dem Ideenreichtum der nutzenden Bevölkerung, ist das Hilchenbacher Regionale-Projektteam überzeugt.

Deshalb laden die Stadt Hilchenbach und alle Mitwirkenden am Montag, dem 3. Oktober, zu einem „Tag der offenen Tür“ auf den Bernhard-Weiss-Platz und in die angrenzenden Räumlichkeiten ein. Ab 12:30 Uhr öffnen alle Einrichtungen wie Hallenbad, Theater, Kino, Sporthalle, Jugendzentrum, Pfadfinderheim, Restaurant etc. ihre Tore und bieten interessierten Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sich vor Ort über das Projekt „Kultureller Marktplatz“ zu informieren.

Stündliche Führungen um 13:00, 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr durch den Gebäudekomplex zeigen die vielfältigen Möglichkeiten, aber auch Schwierigkeiten in der Dahlbrucher Ortsmitte. Besonders interessant dürfte dabei der Blick hinter die Kulissen von Gebrüder-Busch-Theater, Viktoria-Kino und Hallenbad sein. Die Besucher haben während des Rundgangs zum Beispiel die einmalige Gelegenheit, die Technik zu sehen und erläutert zu bekommen, die den Betrieb des Schwimmbades oder eine Filmvorführung überhaupt erst möglich macht.

Mit Schautafeln und einem eigenst für das Projekt erstellten Image-Film, der die Frage beantwortet „Dahlbruch ist…?“, wird die Idee des Kulturellen Marktplatzes vorgestellt. Zahlreiche Ansprechpartnerpartner stehen für Auskünfte und Gespräche zur Verfügung.

Zudem stellen alle ortsansässigen Vereine und Gruppen ihre Angebote und Ideen vor und laden vielfach auch zum Mitmachen ein: Ob Stockbrotgrillen am Jugendtreff, Malen und Basteln mit der Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein, Musik machen im Rockmobil von MOMUs Musikschule Hilchenbach oder sportliche Aktivitäten wie Schießen auf die Torwand des FC Hilchenbach und weitere Angebote des TuS Dahlbruch und der TTG SMS Dahlbruch – für die ganze Familie wird etwas dabei sein!

Für gute Unterhaltung sorgen auch Auftritte des Dahlbrucher Männerchores, des Gemischten Chores St. Augustinus Dahlbruch und der Tanzgruppe „To the Limits“. Der Gebrüder-Busch-Kreis schickt die „Alte Dame Hermine“, alias Hans Schwab, ins Rennen und auf den Bernhard-Weiss-Platz.

Information ist demgegenüber das Stichwort für die SMS Siemag. Die Firma zeigt Präsenz am Tag der offenen Tür mit einem Stand, an dem das Thema „Attraktive Arbeitplätze in einem weltbekannten Unternehmen in Dahlbruch“ nicht zu kurz kommen wird. Ebenso nutzt der Arbeitskreis „Integration, Familie und Bildung“ die Gelegenheit über seine Arbeit und Anliegen zu informieren.

Kulinarische Angebote von Waffeln bis hin zur ungarischen Gulaschsuppe sowie Getränke aller Art bis hin zu ausgesuchten Weinen runden das Programm ab.

Neben den vielfältigen Informations- und Unterhaltungsmöglichkeiten besteht natürlich auch die Gelegenheit, eigene Anregungen zur Gestaltung des „Kulturellen Marktplatzes“ einzubringen. Unter dem Motto „Füllen Sie diesen Platz mit Leben!“ sind alle Menschen eingeladen, ihre Anregungen für den Kulturellen Marktplatz in einer Ideenwerkstatt zu Papier zu bringen.

Neben der erfreulich großen Bereitschaft zur Mitwirkung von Gruppen, Vereinen und Institutionen bis hin zu Firmen ist Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab daher auch das Engagement der Bevölkerung am Tag der offenen Tür und darüber hinaus besonders wichtig. „Zeigen Sie Interesse an den vielfältigen Angeboten vor Ihrer Haustür, unterstützen Sie unsere Bemühungen und begleiten Sie die Stadtverwaltung auf dem Weg zum dritten Stern“, ruft der Verwaltungschef auf, sich aktiv zu beteiligen.

Als Abschluss der Veranstaltung zeigt das Viktoria-Filmtheater um 17 Uhr den Film „Rio“. Zum vergünstigten, familienfreundlichen Preis von 2,50 Euro pro Person kann der Tag im Kino so bunt und unterhaltsam ausklingen wie er begonnen hat.

Foto: Das Regionale-Projektteam mit Katrin Baldursson-Schütz, Dörthe Müller, Hans-Peter Hasenstab, Hartmut Kriems, Jochen Manderbach, Heike Kühn und Hans-Jürgen Klein ruft auf, den Bernhard-Weiss-Platz mit Leben zu füllen

Anzeige / Werbung