Rund 500 Seniorinnen und Senioren füllten die Wilnsdorfer Festhalle

wS/gm/tbs  Wilnsdorf   –  Rund 500 Gäste kamen anlässlich des Seniorennachmittags am vergangenen Dienstag in der Wilnsdorfer Festhalle zusammen, um bei Kaffee und Kuchen ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm zu verfolgen und angeregte Gespräche zu führen.

Der Tradition folgend hatte die Gemeinde auch in diesem Jahr wieder alle älteren Bürgerinnen und Bürger zu einem gemütlichen Beisammensein eingeladen. Das Kulturamt hatte zu diesem Anlass ein breit gefächertes Programm mit Klaviervortrag, Ballett, Theater und Gesang auf die Beine gestellt. Andreas Birkner, Mitarbeiter des Kulturamtes, der als Moderator durch die Veranstaltung führte, freute sich über die prall gefüllte Festhalle: „Rund 36.500 Lebensjahre bzw. 13 Mio. Lebenstage sind heute in diesem Saal zusammengekommen“, teilte Birkner den erstaunten Gästen mit.

Für eine reibungslose Organisation sorgten die Frauen der Kfd Wilnsdorf und der Caritas Wilnsdorf, die den gesamten Service um Küche, Kaffee und Kuchen übernommen hatte.

Bürgermeisterin Christa Schuppler gab in ihrem Grußwort zu Beginn der Veranstaltung einen kurzen Rückblick auf die Jugendzeit der anwesenden Seniorinnen und Senioren und machte bewusst, dass dies keine einfache Zeit gewesen sei. Sie betonte, dass die Senioren für die jüngere Generation ein stabiles Fundament hinterlassen hätten, nicht nur in materieller Hinsicht sondern auch an gesellschaftlichen Werten. „Die heutige Seniorenfeier soll auch als Dank der Gemeinde hierfür und als Zeichen persönlicher Wertschätzung für Sie verstanden werden“, so Schuppler.

Das bunte Unterhaltungsprogramm kam wieder durch heimische Aktive zustande. Den Auftakt bildete ein flotter Walzer, gespielt von Verwaltungsmitarbeiterin Anne Jürgens am Klavier. Es folgte ein Sketch der Theatergruppe der KfD Wilnsdorf, die nach der Pause noch ein zweites Mal das Publikum zum Lachen brachte. Einen besonderen Augenschmaus boten die Auftritte des Kinderballetts und der Mädchen der Modern-Jazz-Gruppe des VTB Wilnsdorf.

Auch dabei war der Kinderchor „Liederstrolche“ unterstützt von Kindern des Chors „Singsalabim“. Mit ihren stimmungsvollen Liedern sorgten die kleinen Sängerinnen und Sänger für eine heitere Stimmung im Saal. Beim Piratenlied war sogar Mitmachen angesagt. Großen Applaus für ihre Gesangsdarbietungen erhielten auch die Bichelbacher Sangesfreunde, die das Publikum gekonnt auf ihre musikalische Reise mitnahmen. Traditionell abgerundet wurde der Seniorennachmittag durch das gemeinsam gesungene Volkslied „Kein schöner Land“.

Bildunterschrift:

 

Sehr gut besucht war der diesjährige Seniorennachmittag in der Wilnsdorfer Festhalle, den u.a. das Kinderballett des VTB Wilnsdorf mitgestaltet.

Anzeige / Werbung

 

84 Gesamtansichten 4 Aufrufe heute