Zwei Täter nach Einbruch in Tankstelle flüchtig

wS/po/tbs  Siegen  –  Zwei bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Mittwoch Zugang zu einer  freien Tankstelle an der Geisweider Straße. Während der Tatausführung wurden sie jedoch durch einen zufällig vorbeikommenden Zeitungsauslieferer gestört und flüchten danach zu Fuß in Richtung Dillnhütten. Eine von der alarmierten Polizei noch ausgelöste Fahndung verlief leider ohne Ergebnis.

Als der aufmerksame Zeitungsauslieferer an der Tankstelle eintraf, fiel ihm sofort auf, dass die Eingangstür ein Stück weit offen stand. Deshalb informierte der 51-Jährige vorsichtshalber sofort die Besitzerin der Tankstelle. Während des Telefonates fielen dem Geisweider plötzlich zwei Schatten im Verkaufsraum auf. Da dem Auslieferer bekannt war, dass sich bereits vor zwei Wochen ein Einbruch zum Nachteil der Tankstelle ereignet hatte, reagierte er sofort reagiert und wollte die Eingangstür zuhalten, um die Täter einzusperren. Einer der Täter war jedoch schneller, riss die Tür von innen auf und sprühte dann Pfefferspray in Richtung des 51-Jährigen besprüht. Danach flüchteten die Einbrecher in Richtung Dillnhütten.

Die beiden Einbrecher hatten es offenbar auf eine größere Menge Zigaretten abgesehen, die sie zum Teil schon in Mülltüten verstaut hatten und nun „leider“ stehen lassen mussten.

Die Einbrecher waren beide 175 -180 cm groß, schlank und trugen schwarze Sturmhauben.

 

Das Siegener Kriminalkommissariat I bittet Zeugen, denen in der Nacht zu Mittwoch verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Tankstelle aufgefallen sind, sich bei der Polizei unter 0271-7099- 0 zu melden.

Anzeige