79-jährige Frau bei Zimmerbrand getötet

wS/wf.  Hilchenbach Helberhausen  –   Zu einem Brand in einem Haus in Hilchenbach Helberhausen  an der Brückenstraße mussten am Mittwochnachmittag gegen 16:51 Uhr die Löschzüge aus Hilchenbach, Helberhausen, Dahlbruch und Vormwald ausrücken. Das Gerätehaus der Feuerwehr Helberhausen lag nur rund 100 Meter vom Einsatzort entfernt.

3 Trupps unter Atemschutz suchen Hausbewohnerin
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass sich mit größter Wahrscheinlichkeit die 79-jährige gehbehinderte, im Rollstuhl sitzende Hausbewohnerin noch im Haus aufhalten sollte.  Mit insgesamt 3 Trupps unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute zur Menschenrettung in das stark verrauchte Haus vor, um nach der Frau zu suchen.

79-jährige konnte nur noch tot geborgen werden
Trotzdem kam für die Hausbewohnerin jede Hilfe zu spät, sie konnte nur noch tot aus dem Haus geborgen werden.  Ein weiterer Anwohner zog sich eine Rauchvergiftung zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert.

Mit 2 – C Rohren das Feuer gelöscht
Nach rund einer Stunde hatten die Feuerwehrleute den Brand, der seinen Ursprung wahrscheinlich in der Küche hatte, unter Kontrolle. Es mussten nur noch Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Insgesamt setzten sie 2- C-Rohre ein. Die zuständigen Brandermittler der Kripo Siegen haben am Einsatzort ihre Ermittlungen aufgenommen, um die genauen Umstände und die Brandursache zu klären. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit rund 50 Einsatzkräften vor Ort.

Update: Brandursache geklärt
Die Ursache des Wohnungsbrandes vom 14.12.2011 in Hilchenbach-Helberhausen, bei dem eine 79-jährige Dame ums Leben kam, konnte ermittelt werden. Ausgehend von einem Kohleherd in der Küche der Wohnung, breitete sich das Feuer aus. Beim Entzünden des Ofens fiel vermutlich ein Kohleanzünder oder ähnliches auf den Laminatboden, welcher dann Feuer fing.

unsere Erstmeldung: 
wS/wf.  Hilchenbach Helberhausen  – Eilmeldung –  Bei einem Zimmerbrand in Helberhausen  am Mittwochnachmittag gegen16:51 Uhr konnten die Einsatzkräfte trotz des schnellen Eintreffens einer 79-jährigen Hausbewohnerin nicht mehr helfen. Sie konnte von den Feuerwehrleuten aus dem Haus in der Brückenstraße nur noch tot geborgen werden. Mit drei Trupps unter Atemschutz suchten die Kräfte nach ihrem Eintreffen die Frau in dem stark verrauchten Haus. Die Frau soll eine Gehbehinderung gehabt haben. Eine weitere Person zog sich eine Rauchvergiftung zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert.  Das Gerätehaus der Feuerwehr Helberhausen liegt nur rund 100 Meter vom Einsatzort entfernt.

Fotos: wirSiegen.de

 

ANZEIGE