Kooperieren erfolgreich: Jobvermittlung der Uni und Unternehmen

wS/si – Universität Siegen – Das Interesse der Studierenden an Jobs zur Finanzierung ihres Studiums und Lebensunterhaltes ist ungebrochen. 2011 besuchten über 200.000 Interessierte die Internetangebote der Jobvermittlung der Universität Siegen, insgesamt wurde die Seite über eine Million Mal angeklickt. „Im letzten Jahr erhielten wir 2.000 Stellenangebote von Unternehmen und konnten davon 1.600 an unsere Studierenden vermitteln. Die profitieren aber auch nach ihrem Abschluss von unserem Serviceangebot“, erklärt Andrea Henzeschulz von der Jobvermittlung, „denn Unternehmen sprechen uns auch auf Absolventen an. 2011 erhielten wir 69 Anfragen für Studierende, die ihre Ausbildung fertig absolviert hatten. 26 Stellen konnten durch unsere Arbeit besetzt werden.“

Insgesamt sind derzeit über 1.200 Studierende in der Datenbank der Arbeitsvermittlung der Universität Siegen gelistet, die einen Nebenjob suchen. „Um diesem großen Bedarf an Stellen gerecht zu werden, arbeiten wir eng mit Unternehmen zusammen“, führt Andrea Henzeschulz weiter aus. Ein Beispiel für eine erfolgreiche Kooperation ist die Firma Buhl Data aus Neunkirchen. „Seit vielen Jahren setzt unser Unternehmen Studenten aus den verschiedensten Fächern ein. Dabei erstrecken sich die Einsatzgebiete über die meisten Abteilungen in unserem Hause. Sehr erfolgreich setzen wir dabei die studentische Arbeitsvermittlung ein, welche uns stets zeitnah, kompetent und sehr freundlich mit passenden Bewerbern versorgt.“, sagt Dr. Christoph Marx, Leiter der Personalentwicklung der Buhl Data GmbH. Ungefähr drei Jahre arbeiten die Studierenden im Durchschnitt bei dem Unternehmen und für den einen oder anderen besteht sogar die Aussicht, nach Abschluss des Studiums übernommen zu werden. Christoph „Im Jahr 2011 erwuchsen aus studentischen Arbeitsverhältnissen fünf Übernahmen in eine feste Anstellung“, berichtet Dr. Marx.

In der Jobvermittlung freut man sich über solche Arbeitgeber. „Von diesen Arbeitsverhältnissen profitieren beide Seiten“, so Andrea Henzeschulz. Sie und ihre Kollegen bieten neben der Vermittlung auch Beratungstermine an. Es geht ihnen darum, den Studierenden Wege aufzuzeigen, wie sie Studium und Job in Einklang bringen. Dazu zählen auch Fragen im Hinblick auf die Sozialversicherung und Auswirkungen von Verdiensthöhe auf Kindergeld und/ oder Bafög.

Weitere Informationen:

www.uni-siegen.de/uni/jobvermittlung/

Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner:

Anzeige