Bombenfund in Burbach – US-Fliegerbombe entschärft

wS/wf.   Burbach   – Die Auswertung von Luftbildern brachte es an den Tag –  an der Carl-Benz-Straße in Burbach wurden drei mögliche Fundstellen von US-Fliegerbomben erkannt. An zwei Stellen fand man nur noch Splitter, an der dritten Stelle eine kapitale 10 Zentner Bombe.

Der Kampfmittelräumdienst aus Arnsberg rückte an, um die Bombe zu entschärfen. In einem Gebiet von 450 Metern um die Fundstelle wurden ab 14:00 Uhr die Firmen evakuiert. Auch eine Tankstelle an der Carl – Benz Straße musste vorübergehend schließen. Die L 531 in Höhe Industriepark sowie die Bahnstrecke Haiger – Burbach mussten gesperrt werden. 25 Feuerwehrleute, Rettungswagen des DRK und Mitarbeiter des Ordnungsamtes sowie zahlreiche  Streifenwagen der Polizei waren eingesetzt.

Die Entschärfung lief dann voll nach Plan. Schon nach rund 20 Minuten war die Arbeit erledigt, die Bombe war entschärft, und die Experten des Kampmittelräumdienstes konnten gegen 16:40 Uhr Entwarnung geben. Mit einem Bagger wurde die Fliegerbombe zu einem LKW geschafft und abtransportiert.

Kampfmittelräumdienst entschärft Bombe in Burbach

[adrotate group=“3″]

 

Fotos: wirSiegen.de

 

.

.

Anzeige