Kreuztaler Ehrenamtler erhalten die Ehrenamtskarte des Landes NRW

wS/kr  –  Stadt Kreuztal  –  Die Stadt Kreuztal hat im ersten Quartal des Jahres 2012 einige Ehrenamtskarten des Landes NRW ausgestellt, um das intensive Engagement von Bürgerinnen und Bürgern in den unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen zu würdigen. Katja Steger und Erich Hofmann konnte Bürgermeister Walter Kiß die Ehrenamtskarte als Zeichen des Dankes und der Anerkennung persönlich überreichen.

Katja Steger ist bereits seit acht Jahren aktiv im Förderverein der Friedrich von Bodelschwingh-Grundschule Buschhütten tätig, vier davon als 1. Vorsitzende. Der Einsatz für die Schule liegt ihr sehr am Herzen und so engagiert sie sich wöchentlich meist mehr als zehn Stunden, um die Grundschule in ihrer vielfältigen Arbeit zu unterstützen. Der Förderverein wurde 1995 gegründet, ist als gemeinnützig anerkannt und Katja Steger kann heute auf die Hilfe von rund 80 aktiven und passiven Mitglieder zählen.

Im Vorstand des Siegerland Turngau ist Erich Hofmann der Beauftragte für Lehre und Ausbildung. Ziel und Aufgabe des STG ist die Förderung des Leistungs- und Spitzensports sowie die qualifizierte Aus- und Weiterbildung von Übungsleiterinnen und Übungsleitern im Bereich des Gesundheitssports und des Freizeit- und Breitensports. Erich Hofmann verbringt in der Woche rund sechs Stunden mit der Organisation und Durchführung von Bildungsmaßnahmen für die Mitglieder der 105 im Siegerland Turngau zusammengeschlossenen Turn- und Sportvereine.

Das Land NRW sowie die Kreise und Kommunen würdigen mit der Vergabe der Ehrenamtskarte das freiwillige und langfristige Engagement zahlreicher Menschen im Land NRW. Mit der Karte möchten die Verantwortlichen danke sagen und den Einsatz der ehrenamtliche Helferinnen und Helfer wertschätzen: Unabhängig von ihrem Wohnort erhalten die Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte vergünstigten Eintritt in viele öffentliche und private Einrichtungen sowie zu Veranstaltungen unterschiedlicher Art.

In Kreuztal beispielsweise können alle Personen die in Besitz der Karte sind, zum halben Eintrittspreis das Warmwasserfreibad in Buschhütten besuchen oder vergünstigte Eintrittskarten für eine der vielen kulturellen Veranstaltungen hier vor Ort erwerben.

„Diese Würdigung ehrenamtlichen Engagements ist nicht nur angebracht. Sie setzt ein Zeichen für das Ehrenamt und seine Wichtigkeit. Denn eines wissen wir alle: ohne besonders engagierte Personen wie Frau Steger und Herrn Hofmann könnte eine Vielzahl kultureller, sportlicher und karitativer Projekte nicht realisiert werden. Dafür sagen wir Danke!“, so Bürgermeister Walter Kiß.

Bildunterschrift: Walter Kiß, Katja Steger, Erich Hofmann

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]