„Pakt für Schulsport“: Gymnasien in Nepthen, Neunkirchen und Kreuztal als Vorreiter

wS/ksw    Siegen – Wittgenstein   –  Sportvereine und Schulsport sollen künftig enger zusammen arbeiten. Das ist die Grundidee des „Paktes für den Sport“, der jetzt zentrales Thema auf der Jahrestagung der Ausschüsse für den Schulsport der Kreises Siegen-Wittgenstein und Olpe war. An der Sitzung nahmen auf Einladung der Schulverwaltung Vertreter der Kreis-, Stadt- und Gemeindesportverbände sowie der Sportfachverbände beider Kreise teil.

Herbert Hoß, Leiter des städtischen Gymnasiums Kreuztal, und die Sportberater Rolf Langenbach und Bernd Ermert berichteten über erfolgreiche Kooperationen, die bereits bestehen, etwa im Städtischen Gymnasium Kreuztal, im Gymnasium Netphen und im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Neunkirchen.

„In den Schulen sollen künftig Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote einen größeren Stellenwert erhalten. Wander-, Sport- und Bewegungstage, Klassen- und Kursfahrten mit sportlichen Schwerpunkten, Spiel- und Sportfeste, Arbeitsgemeinschaften und bewegungsfreudige Pausengestaltung sowie das schulsportliche Wettkampfwesen sind wichtige Bestandteile eines bewegungsfreundlichen Schulprogramms“, erläutert Schulamtsdirektorin Ingrid Walder, Vorsitzende des Ausschusses für den Schulsport im Kreis Siegen-Wittgenstein: „Besonders beim ganztägigen Lernen leisten Bewegungsangebote einen wesentlichen Beitrag zur ganzheitlichen Bildung und Erziehung.“

Umgesetzt werden sollen all diese Angebote mit den Sportvereinen vor Ort. „Viele Schulen haben ein großes Interesse daran, solch einen Pakt mit örtlichen Vereinen zu schließen. Wir wollen jetzt aktiv daran mitwirken, Vereine für dieses Programm zu gewinnen“, so Walter Sidenstein, Vorsitzender des Ausschusses für den Schulsport im Kreis Olpe.

Die erste Schule in Siegen-Wittgenstein, die eine solche Partnerschaft abgeschlossen hat, war das Gymnasium Netphen im März 2011. Gemeinsam mit dem TVE Netphen wird in Schul-AGs Handball für Mädchen aller Jahrgangsstufen angeboten. Im Juli 2011 wurde ein Kooperationsvertrag zwischen dem Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Neunkirchen und dem TV Neunkirchen geschlossen, und zwar in der Sportart Tischtennis. Auch hier werden die Trainingsstunden im Rahmen von Sport-AGs durch Betreuer des TV Neunkirchens durchgeführt. Die Kooperation soll auf weitere Sportarten ausgedehnt werden.

Die jüngste Partnerschaft wurde nun zwischen dem Städtischen Gymnasium Kreuztal und dem TuS Ferndorf sowie der LG Kindelsberg geschlossen. Diese umfasst Handball-Angebote für Jungen und Leichtathletik für Mädchen und Jungen.

Für sportbegeisterte Schülerinnen und Schüler bringen diese Kooperationen auch ganz konkrete Vorteile. „Nehmen sie zum Beispiel an Wettkämpfen teil, die mit Unterricht kollidieren, dann kann ich als Schulleiter schon mal etwas möglich machen, was sonst eher schwierig wäre“, berichtet Herbert Hoß, der dabei ganz konkrete Beispiele im Hinterkopf hat.

Die Teilnehmer der Sitzung wollen bei einer nächsten Zusammenkunft eine gemeinsame Resolution verabschieden, in der das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW aufgefordert wird, Lehrerkapazitäten für die Unterstützung der örtlichen „Pakte für den Schulsport“ zur

Verfügung zu stellen. „Ganz ohne geht es nicht“, sagt Herbert Hoß. An seiner Schule wird die notwendige Arbeit derzeit von einem Referendar geleistet: „Was passiert, wenn er uns verlässt, kann ich derzeit noch nicht sagen“, so Hoß.

„Unabhängig davon sind die Sport-Kooperationen für Schulen und Vereine ein großer Gewinn“, sagen Walder und Sidenstein: „Deshalb werben wir intensiv darum, dass weitere Schulen und Vereine entsprechende ‚Pakte für den Schulsport’ abschließen.“ Interessierte Vereine im Kreis Siegen-Wittgenstein können sich an die Berater im Schulsport, Bernd Ermert (E-Mail: b.ermert@gmx.de), Rolf Langenbach (E-Mail: Rolf.Langenbach@t-online.de), Bernd Krämer (E-Mail: b.kraemer59@gmx.de) und Christina Laurenawitz (E-Mail: tinal@sofortstart.de) wenden. Im Kreis Olpe ist der Berater im Schulsport Reinhard Thiedemann (E-Mail: reinhard.thiedemann@gmx.de) Ansprechpartner. Diese informieren über den Pakt und stellen Kontakte zu den örtlichen Schulen her.

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]