Polizei warnt vor dreistem Trickdieb

wS/po  –  Siegen  –  Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich am Montagmorgen um 10.45 Uhr durch einen dreisten Trick Zugang zu der Wohnung einer 78-jährigen Seniorin in der Lothar-Irle-Straße und entwendete der Seniorin dann ihre Geldbörse.

Nachdem es geklingelt hatte, hatte die Seniorin ihre Wohnungstüre geöffnet. Ein ihr unbekannter Mann kam dann auf sie zu und gab an, dass er dem Sohn der Seniorin – der im selben Haus wie die 78-Jährige wohnt – 50 Euro zurückbringen wollte. Als die Frau angab, dass ihr Sohn noch nicht da sei, drängte sie der Unbekannte geschickt  durch den  Wohnungsflur bis zum anschließenden Wohnzimmer, wo er dann in einem Sessel Platz nahm.

Nun bat er darum, einen 200 Euro-Schein gewechselt zu bekommen, ohne, dass er diesen der Seniorin zeigte.

Die 78-Jährige holte daraufhin ihre Handtasche, stellte sie neben sich und öffnete diese.

Plötzlich ließ sich der Täter auf das Sofa neben die Seniorin fallen und sofort darauf flüchtete er aus der Wohnung in unbekannte Richtung.

Kurz darauf bemerkte die Frau, dass ihr Portemonnaie aus der Handtasche fehlte.

Der dreiste Dieb war vermutlich ausländischer Herkunft, sprach aber gutes Deutsch  mit leichtem Akzent. Er war ca. 30 Jahre alt, 175 cm groß, etwas korpulent, hatte einen dunklen Teint und halblange, schwarze Haare und war dunkel gekleidet.

Die Polizei erbittet sachdienliche Hinweise zu dem Täter unter 0271-7099-0 und schließt ein weiteres Auftreten des dreisten Diebs nicht aus. Insbesondere älteren Menschen wird daher zu entsprechender Vorsicht geraten.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]