Bezirksliga: Niederschelden stolpert über abstiegsbedrohtes Möllmicke

wS/jk – Siegerland – 29.04.2012 – Am 23. Spieltag der Bezirksliga gab es eine faustdicke Überraschung: Die abstiegsbedrohte Mannschaft des FC Möllmicke konnte dem SuS Niederschelden eine Niederlage zufügen. Für Dautenbach wird die Luft im Abstiegskampf derweil immer dünner. Im Wendener Derby schlug Gerlingen den VSV Wenden übrigens mit 4:2.

VfR Rüblinghausen – FC Kaan-Marienborn II 0:4 (0:3). Klare Angelegenheit für die zweite Mannschaft von Kaan-Marienborn. Schon zur Pause war das Spiel entschieden. Nach 12 Minuten hatte Lukas Schneider getroffen. Mit einem Doppelschlag in der 40. und 43. Minute sorgte Daniel Ruiz Caravaco für die Vorentscheidung. Das vierte Käner Tor schoss dann Younes Daoudi in der 90. Minute. Er war zehn Minuten vor Schluss eingewechselt worden.

SG Hickengrund – Fortuna Freudenberg 1:3 (1:2). Überraschend ging Hickengrund in der 6. Spielminute durch Lars Thomas in Führung. Freudenberg konnte jedoch in der 25. Minute durch Stefan Bender ausgleichen. Noch vor dem Seitenwechsel gelang der Führungstreffer durch Timo Wüst (35.), der nach 28 Minuten für Sebastian Braas in Spiel gekommen war. Wüst steuerte auch den dritten Treffer in der 90. Minute bei. Im zweiten Durchgang konnte Hickengrund die Partie also offen halten.

FC Hilchenbach – TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf 4:1 (1:0). Für die knappe 1:0-Pausenführung hatte Fidan Kameroli schon nach einer Minute gesorgt. Nach dem Spielertrainer Zorislav Jonjic auf 2:0 für die Hilchenbacher erhöht hatte (77.), konnte Sascha Alt auf Wilnsdorfer Seite den Anschluss markieren (78.). Zwei Tore machte Hilchenbach dann noch im Endspurt: Christopher Schmidt (82.) und Jonjic per Foulelfmeter (87.) sorgten für einen am Ende klaren Sieg.

SV Netphen – VfL Klafeld-Geisweid 4:2 (1:0).
Nach der herben Niederlage in der letzten Woche, musste Klafeld-Geisweid in Netphen erneut vier Gegentore hinnehmen. Die Netpher haben derzeit einen guten Lauf. Durch Steffen Heimel gingen sie in der 9. Minute in Führung. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel konnte Klafeld durch Pal Krasniqi (46.) ausgleichen. Doch die Freude darüber währte nur vier Minuten, ehe Dustin Zöller für Netphen traf (50.). Vom Elfmeterpunkt aus sorgte Steffen Heimel (65.) schließlich für die Vorentscheidung. Klafeld-Geisweid kam aber durch Pjeter Krasniqi nochmal ran (85.), ehe Netphen erneut per Elfmeter durch Kadir Aslan erhöhte (90.).

VfL Bad Berleburg – SV Ottfingen 1:2 (1:0). Den Schwung aus dem guten Auftritt im Kreispokal-Spiel gegen die klassenhöheren Erndtebrücker nahm Bad Berleburg in der Anfangsphase noch mit, ehe der Liga-Alltag sie einholte. Jan Neusesser konnte in der 44. Minute dennoch den VfL in Front bringen. Ottfingen wendete das Blatt aber im zweiten Durchgang mit einem Doppelschlag: Zunächst traf Dirk Hennecke (81.), dann der eingewechselte Oliver Helmes (83.).

FC Dautenbach – Sportfreunde Birkebach 0:2 (0:2). Während sich die Sportfreunde Birkelbach im Abstiegskampf der Bezirksliga wichtige Punkte sicherten, wird die Lage für Dautenbach immer bedrohlicher. Birkelbach entschied die Partie schon mit dem Pausenpfiff. Die Führung hatte Olcay Sezer in der 37. Minute erzielt. Er verwandelte einen Elfmeter. Kevin Knebel erhöhte wenige Minuten später auf 2:0 (42.).

SuS Niederschelden – FC Möllmicke 1:3 (1:1). Die Überraschung des 23. Spieltags: Möllmicke kämpft gegen den Abstieg und stellt den aufstiegsambitionierten Niederscheldern ein Bein, die mit dieser Heimniederlage gewaltig ins Stolpern geraten. In den ersten 20 Minuten lief noch alles nach Plan: Michel Schöler traf für den SuS bereits nach zwei Minuten und der Favorit führte. Doch in der 20. Minute glich Raphael Wacker für Möllmicke aus. Im zweiten Durchgang wurde die kämpferische Leistung der Gäste mit dem 2:1-Siegtreffer durch Thomas Schäfers (56.) belohnt.

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]