DRK ruft zu Altkleiderspenden auf

wS/si  –  DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein e.V.  –  Jugendarbeit wird über Erlöse mitfinanziert  –  Das Deutsche Rote Kreuz führt am Samstag den 28.04.2012 seine bekannte Frühjahrs-Kleidersammlung in allen Straßen der Städte und Gemeinden in Siegen und Wittgenstein durch.

Ab 8:00 Uhr werden die von Bürgerinnen und Bürgern an die Straßen gestellten Kleidersäcke, durch die ca. 500 ehrenamtlichen Helfer eingesammelt.

Egal, ob ein Kleidungsstück nur unmodisch geworden ist, oder es zu löchrig ist, um es noch zu tragen – unsere Helfer sammeln alles ein. Wir rechnen mit rund 120-140 Tonnen Altkleidern. Wir appellieren an die Bevölkerung, möglichst viele Kleiderspenden an den Straßenrand zu stellen, damit unsere Sammlungsfahrzeuge bis zum Dach gefüllt werden können“, so der stv. Kreisrotkreuzleiter Patrick Gräbener.

Dieses Jahr ruft das DRK neben den Kleiderspenden erneut besonders zu Schuhspenden auf. Es wird darum gebeten, die Schuhe paarweise gebündelt in die Kleidersäcke zu packen. Nach dem Erfolg im Herbst soll auch in diesem Frühjahr der Erlös der Schuhspenden vor allem die Jugendrotkreuzarbeit in Siegen-Wittgenstein finanziell unterstützen. In den DRK-Kleidercontainern werden durchschnittlich zwischen 5 und 7 % Schuhe gespendet. Bei den DRK-Kleidersammlungen werden allerdings nur rund 1 % an Schuhspenden eingesammelt.

Das DRK in Siegen-Wittgenstein führt zweimal im Jahr eine der größten an einen Tag stattfindenden Flächensammlungen von Kleiderspenden durch. Das DRK verkauft die Kleiderspenden aus der Kleidersammlung für einen jährlich festgelegten Kilopreis an einen Kleiderverwertungshändler. Dieser sortiert die Kleidungsstücke nach Funktion, Gebrauch und Zustand aus. Brauchbare Kleidungsstücke werden in Drittländer versendet, nicht mehr nutzbare Kleidungsstücke werden zu Putzlappen verarbeitet.

Nicht mehr benötigte Kleidung zu spenden ist oft viel einfacher, als Geld zu geben. Für das DRK sind diese Spenden genauso wertvoll, da wir unsere sozialen Angebote durch den Verkaufserlös finanzieren können. Die Kleidersammlungen sind einer der tragenden Finanzierungssäulen der Rotkreuzarbeit wie zum Beispiel Behindertenarbeit, Seniorenarbeit, Krebsnachsorge, Jugendarbeit, oder Katastrophenschutz“, sagt Kreisrotkreuzleiterin Daniela Wißmann.

Gesammelt werden alle Arten von Kleidungsstücken, angefangen von Hosen und Pullovern bis hin zu Anzügen, Jacken und Mänteln. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Kleidungsstücke noch tragbar sind, oder Defekte aufweisen. Ebenso werden Bettwaren, Woll- und Strickwaren, Textilien aller Art sowie Schuhe eingesammelt.

Die Kleidersammlung des DRK ist jedes Jahr auch eine gewaltige logistische Leistung. Zusätzlich zu den vielen DRKlern, helfen Kameradinnen und Kameraden von THW, Jugendfeuerwehr, Reservistenkameradschaft und anderen Vereinen in Siegen-Wittgenstein. Besonderen Dank gilt auch den Städten und Gemeinden sowie den vielen Privatfirmen, die das DRK mit LKWs unterstützen.

Auch dieses Jahr wurden von rund 1.500 DRK`lern etwa 163.000 Kleidersäcke an die Haushalte verteilt. Eine absolut flächendeckende Verteilung der Kleidersäcke ist leider nicht möglich. Daher bittet das DRK alle diejenigen, die keinen Kleidersack erhalten haben, ihre Kleiderspende in anderen Plastiksäcken oder Kartons bereitzustellen und mit der Aufschrift „DRK“ zu versehen.

In der Vergangenheit haben gewerbliche Sammler, die keine wohltätigen Ziele verfolgen, mit rotkreuzähnlichen Symbolen versucht, die Bevölkerung bewusst zu täuschen. Ebenso fahren diese am DRK-Kleidersammlungstag die Straßen ab, um die DRK-Säcke einzuladen. Die Bevölkerung wird gebeten, in solchen Fällen das DRK zu informieren.

Eine Telefon-Hotline ist am Samstag, den 28.04.2012 zwischen 8.00 Uhr und 15.00 Uhr unter der Nummer 0271/33716-0 geschaltet. Hier können Bürgerinnen und Bürger anrufen, wenn ihre Kleiderspenden bis mittags noch nicht abgeholt wurden.

Bildunterschrift: Kleidersammlung2012m

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]