Gefährdung des Straßenverkehrs

wS/po  –  Hilchenbach, Dahlbruch  –  Zwei auf einem Motorroller fahrende Jugendliche rasten am Abend des Ostermontag auf der B 508 aus Richtung Kreuztal in Richtung Hilchenbach. Dabei fuhr das Mofa in etwa drei Mal so schnell wie zulässig. Anhaltezeichen und Lautsprecherdurchsagen eines Funkstreifenwagens der Kreuztaler Wache ignorierten die beiden Jugendlichen einfach.

Der 17-jährige Fahrer des Mofas fuhr dann zu allem Überfluss auch noch über zwei rote Ampeln.

Ein blauer Kleinwagenfahrer, der aus Richtung Müsen kam, musste sein Fahrzeug sogar abbremsen,  um eine Kollision mit dem Roller zu vermeiden.

In Hilchenbach-Dahlbruch in der Straße „Am Kampen“ prallte das Mofa schließlich gegen ein Straßenschild und beide Jugendliche kamen dabei zu Fall. Der 17-Jährige stand aber sofort wieder auf und flüchtete zu Fuß, konnte aber von den Polizisten gestellt werden.

Er wurde im Anschluss der Wache Kreuztal zugeführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv.

Wegen (u.a.) Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt jetzt das Kreuztaler Verkehrskommissariat gegen den 17-Jährigen.

Der Fahrer des blauen Kleinwagens wird gebeten, sich beim Kreuztaler Verkehrskommissariat unter 02732-909-0 als Zeuge zu melden.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]