Neuer Ermittlungsstand nach Motorrad-Unfall am Rhein-Weser-Turm

wS/(ots)    Olpe  Kirchhundem  –  17.05.2012 – Am Samstagnachmittag befuhr gegen 17:15 Uhr eine Gruppe von Motorradfahrern die L 553, aus Richtung Bad Berleburg kommend, in Richtung Oberhundem. Kurz vor dem Rhein-Weser-Turm geriet nach bisherigem Ermittlungsstand ein 48-jähriger Kradfahrer aus dem Raum Diepholz in einer Rechtskurve mit seiner Yamaha aus ungeklärter Ursache nach links auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Hier stieß er mit dem Anhänger eines entgegenkommenden 44-jährigen Fahrzeugführers aus Marienheide zusammen, der mit seinem Gespann aus Ford Transit und Anhänger in Gegenrichtung unterwegs war.

Durch den Zusammenstoß kam der Kradfahrer zu Fall. Das Krad wurde bei dem Aufprall zurückgeschleudert und blieb auf dem ursprünglich benutzten Fahrstreifen liegen. Einer der nachfolgenden Kradfahrer der Gruppe, ein 33-Jähriger aus dem Raum Delmenhorst, konnte dem liegenden Krad nicht mehr ausweichen, prallte mit seiner Honda gegen die am Boden liegende Yamaha und kam ebenfalls zu Fall. Der 48-jährige Kradfahrer wurde schwer verletzt mittels Rettungshubschrauber in eine Siegener Klinik geflogen. Der 33-jährige Kradfahrer wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus Bad Berleburg wieder entlassen werden. Der Gesamtsachschaden wird auf 8.500 EUR geschätzt.

 

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]