Gerlingen: EC-Karten-Betrüger auf frischer Tat ertappt

wS/po  –  Gerlingen  –  29.05.2012  –  Ein 43-jähriger Polizeibeamter aus Wenden, der bei der Polizei im Bundesland Hessen beschäftigt ist, kam am Montagnachmittag in seiner Freizeit in Begleitung seiner Ehefrau an der Volksbankfiliale Gerlingen vorbeigefahren. Dort erkannten die beiden einen Mann in dem Vorraum der Bank, der am Geldautomaten hantierte. Auffällig an dem Mann war, dass er eine Stofftasche über dem Kopf trug.

Der 43-Jährige hielt an und sprach den Mann mit dem ungewöhnlichen Outfit an, als er gerade mit der Stofftasche auf dem Kopf aus der Bank herauskam. Während seine Frau die Polizei in Olpe über Notruf verständigte, verwickelte er den Tatverdächtigen in ein Gespräch und konnte ihn mit Hilfe von zwei weiteren Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die herbeigerufenen Beamten stellten bei ihren Ermittlungen fest, dass der 55-jährige Verdächtige aus Meinerzhagen zuvor die EC-Karte seiner 81-jährigen Mutter entwendet und damit bei der Volksbank Gerlingen unberechtigt 165,- € abgehoben hatte. Den Polizisten hatte er zunächst gegenüber geäußert, er habe das Geld berechtigt abgehoben und die Stofftasche dabei auf dem Kopf getragen, damit man seine ungepflegte Frisur nicht sehen konnte. Ein kurzer Telefonanruf bei seiner Mutter brachte aber die Wahrheit ans Licht.

Dem couragierten Einschreiten der Passanten ist es zu verdanken, dass der 55-Jährige überführt werden konnte. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen des Diebstahls und des EC-Karten-Betrugs am Geldautomaten. Das abgehobene Geld und die gestohlene EC-Karte wurden ihm natürlich abgenommen, um die Sachen der rechtmäßigen Besitzerin wieder auszuhändigen.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]