Siegen: Schüsse in Nikolai Kirche – SEK überwältigt bewaffneten Mann

wS/wf.  Siegen  – 06.05.2012  –   Was ist nur in Siegen los? Schon wieder musste ein  Spezial Einsatz Kommando kurz SEK angefordert werden um am Sonntagnachmittag einen Mann in der Nicolai Kirche zu überwältigen. Mit einer Schusswaffe hatte der Mann nach dem Gottesdienst den Küster bedroht.  Dem Küster ist es dann aber gelungen, aus der Kirche zu flüchten. Danach sind in der Kirche zwei Schüsse gefallen.

Polizeieinheiten aus dem gesamten Umkreis wurden nach Siegen in die Oberstadt beordert, zusätzlich wurde das SEK angefordert. Das Gebiet um die Kirche wurde durch Polizeikräfte weiträumig abgesperrt.  Die Anwohner wurden gebeten die Fenster zu schließen und sich in den hinteren Räumlichkeiten aufzuhalten. Andere Personen waren somit nicht mehr in Gefahr. Noch mehrere Male sind aus der Kirche Schüsse zu hören.

Im Rahmen des Polizeieinsatzes konnte der Täter kurz nach 17:00 Uhr dann durch das SEK überwältigt werden. Dabei wurde er wahrscheinlich verletzt. Er musste ärztlich versorgt werden. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus transportiert. Da die Polizeilichen Ermittlungen nun erst anfangen, kann noch nichts zu einer Motivlage gesagt werden. Auch Personalien des Täters sind derzeit noch nicht bekannt.

Gegen 17:30 Uhr konnte die großräumige Polizeiabsperrung aufgehoben werden.

Upadte: Bei dem Täter handelte es sich um einen 25-jähriger Mann aus dem benachbarten Rheinland-Pfalz. Der Mann führte eine PTB-Waffe mit sich, die einer scharfen Waffe täuschend ähnlich sieht. Der offensichtlich verwirrte  Mann befindet sich jetzt in ärztlicher Behandlung.

 


 

Bilder: wirSiegen.de

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]