10. Hungerlauf in Lützel erbrachte 24.854 € Spendengelder

wS/00  –  Hilchenbach-Lützel  –  04.06.2012  –  Insgesamt waren es 138 Läuferinnen und Läufer die am vergangenen Samstag bei strahlendem Wetter am 10. Hungerlauf auf dem Giller / Lützel teilnahmen.Mit dabei war auch Esel „Winnie“ der 15 Kilometer mit getrabt war. „Wenn auch keine Rekordsumme“,  jedoch viel Geld für die Hungerhilfe in Mali (Westafrika), sagte Angela Homrighausen.

Für Sicherheit auf der Strecke sorgten freiwillige Helfer, die auf ihrem Fahrrad die Strecken kontrollierten sowie einige Helfer vom Roten Kreuz.

Das Ehepaar Apel lebte bereits 10 Jahre in Mali und zeigte einen sehr informativen Kurzfilm über das Leben in diesem Land. Beide hatten ebenso viel Spaß daran mitzulaufen wie Über ihre Arbeit für die Allianz-Mission zu berichten.Mittags sorgte eine Trommlergruppe aus Hilchenbach für den richtigen Laufrhythmus, und nach dem lauf wurden die Teilnehmer mit  Würstchen, Waffeln, Getränken, Obst und Süßigkeiten versorgt.

Insgesamt kam eine Summe von 24.854,32€ zusammen. Der von der evangelischen Gemeinschaft Lützel organisierte Hungerlauf findet seit 1994 alle zwei Jahre statt und die Teilnehmer haben bisher über 300.000 Euro für die Dritte Welt gespendet.

Der älteste Läufer war der 87-jährige Günter Brockhaus aus Neunkirchen der an allen Hungerläufen teilgenommen hatte und bisher rund 12.000 Euro an Spenden- und Sponsorengelder eingelaufen hat.

Zahlreiche Läuferinnen und Läufer nahmen am 10. Hungerlauf auf der Lützel teil und brachten fast 25.000 Euro zusammen.

Bilder: wirSiegen.de

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]