Jonas Rohleder wird Zwölfter bei Deutschen Kunstturn-Meisterschaften

wS/jk/skv – Siegerland – 25.06.2012 – Der Kunstturner Jonas Rohleder belegte bei den diesjährigen Deutschen Kunstturn-Meisterschaften in der Düsseldorfer Mitsubishi-Arena einen guten 12. Platz. Der Wettbewerb war gleichzeitig die erste Olympiaqualifikation der Turner für die Olympischen Spiele in London.

Alle Spitzenturner des Deutschen Turnerbundes (DTB) nahmen an der Veranstaltung teil. Hierzu gehörten neben Fabian Hambüchen auch Philipp Boy, Marcel Nguyen und Matthias Fahrig, die alle bei internationalen Meisterschaften in den letzten Jahren schon mehrfach auf dem Podium standen.

Jonas Rohleder (re.), hier zusammen mit Teamkollege Philipp Herder. Beide sind Leistungsträger der Siegerländer Kunstturnvereinigung. Foto: SKV

Für Jonas Rohleder von der Siegerländer Kunstturnvereinigung (SKV) galt es, sich durch einen stabilen Wettkampf für die zweite Olympiaqualifikation in zwei Wochen in Frankfurt zu qualifizieren. Die besten zwölf Turner des Mehrkampfes sollten gemäß den ursprünglichen Qualifikationskriterien die Startberechtigung hierfür erhalten. Nach einem durchwachsenen Start am Reck und einer nicht ganz schwungvoll durchgeturnten Pauschenpferdübung kam der Siegener Kunstturner Rohleder an den letzten drei Geräten gut in Schwung.

Rohleder nicht im Kader der zweiten Olympia-Qualifikation

Rohleder wusste mit eleganten und schwierigen Übungen zu gefallen. Insbesondere an den Ringen und am Barren waren seine Leistungen gut, wobei er hier mit seiner guten Technik überzeugte. Mit dem erreichten zwölften Platz in diesem Mehrkampffinale konnte er zufrieden sein. Zu einem Platz in einem Gerätefinale reichte es für den 23-Jährigen indes nicht.

Bei der anschließenden Nominierung der Turner für die zweite Olympiaqualifikation entschied jedoch der Lenkungsstab des DTB, nur die besten zehn Turnern dieser ersten Qualifikation sowie zwei andere Turner, die an individuellen Geräten hohe Qualitäten aufwiesen, zu nominieren. Somit wurden Jonas Rohleder sowie der Elfte des Mehrkampfes letztendlich aus dem Kader genommen.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]