Olpe: Warnung vor „Tuchtrick“

wS/po   Olpe  – 20.06.2012 –   Am Mittwochmorgen wurde ein 78-jähriger Rentner aus Olpe Opfer eines Trickdiebstahls in der Westfälischen Straße in Olpe. Drei junge Ausländerinnen sprachen ihn auf offener Straße an und baten um eine freiwillige Spende für behinderte Kinder. Als er sein Portemonnaie aus der Tasche nahm, verwickelte ihn ein Mädchen in ein Gespräch. Dadurch abgelenkt konnten die anderen beiden Mädchen unbemerkt mehrere Geldscheine aus der Geldbörse nehmen. Erst als sich die Trickdiebe entfernt hatten, bemerkte der 78-Jährige den Diebstahl. Der Geschädigte traf die drei Tatverdächtigen aber kurze Zeit später auf einem Parkplatz auf dem Rücksitz eines Pkw an, der von einem unbekannten Mann gefahren wurde. Er forderte sein Geld zurück und bekam es tatsächlich wieder ausgehändigt, aber vermutlich nur deshalb, weil der Fahrer auf Grund eines Verkehrsstaus nicht davonfahren konnte.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei nochmals vor diesen kriminellen Machenschaften. Sie rät, bei fremden Personen, von denen man in der Öffentlichkeit angesprochen wird, sehr wachsam zu sein. Geben Sie Handtaschen oder Geldbörsen nicht aus der Hand ! Lassen Sie fremde Personen nicht in ihre Geldbörsen oder Taschen fassen ! Bei aufdringlichen Personen machen sie andere Passanten aufmerksam und rufen Sie gegebenenfalls um Hilfe ! Bei verdächtigen Feststellungen rufen Sie die Polizei, notfalls auch über den Notruf „110“ !

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]