Wenden: 54-jährigen aus hilfloser Lage gerettet

wS/po  –  Wenden  –  09.07.2012  –  Am Samstagnachmittag gegen 14.00 Uhr meldete eine 37-jährige Wendener Bürgerin eine offenbar betrunkene Person, die neben einer Parkbank am Radweg zwischen Wenden und Möllmicke liegen sollte.

Die eingesetzten Polizeibeamten fanden zunächst nur eine Aktentasche am Einsatzort. Bei der Suche im angrenzenden Böschungsbereich des Wendebachs fanden sie den 54-jährigen Volltrunkenen im Bachbett. Er war vermutlich auf Grund seines starken Alkoholgenusses die Böschung hinunter in den Bach gefallen und konnte sich nicht mehr selbständig aus seiner hilflosen Lage befreien.

Die Beamten zogen ihn aus dem Wasser und versorgten seine blutenden Abschürfungen, die er sich bei dem Sturz zugezogen hatte. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert.

Die Polizei lobt dabei die 37-jährige Melderin. Nur ihrem Notruf ist es zu verdanken, dass der 54-Jährige in dem unübersichtlichen Gelände aufgefunden und aus seiner hilflosen Lage gerettet werden konnte.    

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]