Abschlusswettkampf 2. Triathlon Bundesliga in Weimar – EJOT Team Reservemannschaft möchte auf einen Podest Platz

wS/we  –  EJOT Team  –  06.09.2012  –  Die zweite Triathlon-Bundesliga beendet am kommenden Sonntag in Weimar die Saison 2012. Zwar ist der 2.Mannschaft des Champion System Witten Teams die Meisterschaft kaum noch zunehmen, da sie ihren Vorsprung von 8 Punkten in Weimar nicht abgeben werden. Aber mit der 2.Mannschaft des Marathon Finanz KTT01 und der 2.Mannschaft des EJOT Team TV Buschhütten werden 2 Teams um die Vizemeisterschaft kämpfen. Nicht zu vergessen das Nordenia Team Münster, dass sich noch Hoffnungen auf einen Podiums Platz machen wird.

In Weimar steht ein Mannschaftsprint rund um das Schwanseebad mit 750m Schwimmen, 20km Rad fahren und 5km Laufen auf dem Programm. Beim Schwimmen wird in der umgekehrten Reihenfolge der Tabelle gestartet. Somit startet das EJOT Team als drittletztes Team. Eine weitere Besonderheit ist, das im Freibad nicht stupide in Bahnen geschwommen, sondern es ist mittels Bojen ein Rundkurs von 250 Meter abgesteckt ist.

Beim Radfahren ist auf 2,5 km Rundkurs, der acht Mal zu absolvieren ist, Windschattenfahren innerhalb der Mannschaft Bedingung, zwischen den Teams jedoch verboten. Besonders bei den Wendepunkten ist von den Triathleten höchste Konzentration gefragt. Das Laufen findet ebenfalls auf einem Rundkurs, der vier Mal zu durch laufen ist, statt. Dies ist somit ein Zuschauer freundlicher Wettkampf.

Für das EJOT Team TV Buschhütten haben Betreuer Gerhard Rohleder und Team Manager Rainer Jung Daniel Knoepke, Tim Lange, David Pap, Michal Achczynski und Martijn Dekker nominiert. Als Ersatzstarter für den Notfall wird Dirk Niederau mit nach Weimar reisen. Der Weidenauer Michal Achczynski hat somit alle 5 Ligarennen für das EJOT Team in der Saison 2012 bestritten. Seinen ersten Einsatz im Team hat Martijn Dekker. Der Niederländer konnte erst im Mai mit dem Training beginnen. David Pap, Daniel Knoepke und Tim Lange haben in Weimar ihren 2.Einsatz. Anreise ist bereits am Samstag von Buschhütten aus. Neben Team Betreuer Gerhard Rohleder, Simon Jung, Marco Mühlnikel wird wieder Teresa Elles als Physiotherapeutin sich um das Wohl der Athleten kümmern. Anfang 2012 wurde Platz 1-5 als Saisonziel ausgegeben. Dieses Ziel werden die Triathleten sicherlich erreichen, vielleicht sogar ein Platz auf dem Podium.

Daniel Knoepke

Tim Lange

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]