Desolate Niederschelder enttäuschen am Rosengarten

wS/jk – Niederschelden – 02.09.2012 – Auch in Überzahl ist dem SuS Niederschelden der erste Saisonsieg in der Landesliga nicht gelungen. Trainer Gerhard „Fanja“ Noll sprach von einer „indiskutablen Leistung“ seiner Elf. Seine Mannschaft enttäuschte am Rosengarten und musste gegen den SC Hennen eine 0:1 (0:0)-Heimniederlage hinnehmen.

Die frische Landesliga-Luft bekommt den SuS-Spieler noch nicht sonderlich. Die Noll-Truppe hat sich als Aufsteiger noch nicht akklimatisieren können. Die Fakten sprechen dabei Bände: Nicht eine nennenswerte Torchance erspielte sich Niederschelden im zweiten Heimspiel – über die Niederlage gab es keinen Grund zur Beschwerde.

„Das war eine desolate Vorstellung“, war Gerhard „Fanja“ Noll verständlicherweise unzufrieden. Die Gäste aus dem Sauerland verbuchten die erste Chance in der Partie nach einer Viertelstunde, als Benjamin Hederich die Latte traf. Etwas Aufregung gab es dann erst wieder in der 42. Minute, als Hennens Jascha Habermann vom Platz flog.

SuS auch in Überzahl schwach

Seine Tätlichkeit ahndete der Schiedsrichter folgerichtig mit der Roten Karte. Doch auch in Überzahl gelang es Niederschelden nicht das Spiel in den Griff zu bekommen. „Ich habe den Kampfgeist aus dem Derby gegen Siegen vermisst“, so Noll weiter.

Die einzige echte Chance des SuS vergab Raphael Mpessa nach der Pause, als er den freistehend über das Tor schoss. Die lethargisch wirkende Noll-Elf blieb auch im zweiten Durchgang blass und das Unheil nahm seinen Lauf.

Nach Vorlage von Yannik Marks traf Nico Mantowani zur Führung der Gäste nach 69 Minuten. Diese witterten auch in Unterzahl ihre Chance gegen die SuS-Kicker, die sich kaum gegen die drohende Niederlage stemmten.

Trainer Gerhard Noll ist ratlos

So war es nur bezeichnend, dass nicht Niederschelden sondern Hennen die beste Chancen in der Schlussphase besaß. SuS-Keeper Oktay Düzgün verhinderte Schlimmeres. Trainer Noll ist ratlos: „Kein Spieler war heute in Normalform. Ich kann mir nicht erklären, was hier abgelaufen ist“, so der Niederscheldener Coach.

SuS Niederschelden – SC Hennen 0:1 (0:0).
Niederschelden: Düzgün, Gündüz, Absi, Noll, Reuter (58., Schnittchen), Dreyße, Baldus, Jung (67., Biro), Schmidt, Gajdzis, Mpessa. – Tor: 0:1 Mantowani (69.). – Rote Karte: Jascha Habermann (42., Hennen). – Schiedsrichter: Sandra Föhrdes (Lennestadt).

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]