Freudenberg nach drei Braas-Toren wieder in der Spur

wS/jk – Siegerland – 24.09.2012 – Mit einem klaren 3:0-Erfolg ist Fortuna Freudenberg auf die Erfolgsspur zurück gekehrt. An der Tabellenspitze kam Germania Salchendorf nicht über ein 2:2-Remis gegen Ottfingen hinaus. Aufsteiger Siegener SC stürzte nach der Niederlage gegen Gerlingen in den Tabellenkeller ab. In der Bezirksliga-Staffel vier verschenkte der VfL Bad Berleburg eine 3:0-Führung und am Ende zwei wertvolle Punkte. Der Überblick:

  • Staffel 5

FC Kaan-Marienborn II – FC Kreuztal 0:1 (0:0). Dem Aufsteiger FC Kreuztal unterlag die weiterhin sieglose zweite Mannschaft des FC Kaan-Marienborn mit 0:1. Das goldener Tor für die Kreuztaler Elf von Trainer Bernd Ehmann schoss Moussa Aloui in der 53. Spielminute.

Germania Salchendorf – SV Ottfingen 2:2 (1:1). Die Salchendorfer Führung durch Tim Schilk (17.) konnten die Ottfinger nur drei Minuten später egalisieren. Andreas Weber (20.) schoss das 1:1. Durch Andreas Völkel ging die Germania in der 47. Minute erneut in Front. Doch Michael Bienenda (82.) rettete den Gäste noch einen Punkt.

SV Netphen – SV Hützemert 1:0 (1:0). Das einzige Tor des Spiels erzielte Luca D’Aloia in der 7. Minute. Der knappste aller Vorsprünge reichte den Netphern zum Heimerfolg gegen Hützemert.

RSV Meinerzhagen – SG Hickengrund 1:1 (1:0). Nach einem Treffer von Alexander Horst nur wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff (45.) führten die Meinerzhagener zur Pause. Der eingewechselte Benjamin Schönbrunn-Pulverich verhinderte die Niederlage der „Hicken“ in allerletzter Sekunde und traf in der Nachspielzeit des zweiten Durchgangs.

Siegener SC – FSV Gerlingen 0:3 (0:1). Gegen die überlegenen Gerlinger hatte der Siegener SC kein Land gesehen. Durch Jan-Steffen Mann ging der FSV in der 28. Minute in Führung. Nach einem Doppelschlag von Stefan Münchow (73.) und Pascale Stahl (75.) war der Drops gelutscht.

Fortuna Freudenberg – RW Lüdenscheid 3:0 (1:0).
Die Freudenberger fanden zurück auf die Erfolgsspur. Alle drei Tore erzielte Sebastian Braas. Die Führung markierte er in der 25. Minute per Foulelfmeter. In der zweiten Halbzeit legte er in der 60. Minuten sowie in der Nachspielzeit nach.

VfL Klafeld-Geisweid – FSV Werdohl II 0:4 (0:2). Eine herbe Heimklatsche holten sich die „Fürsten“ gegen die zweite Mannschaft von Werdohl ab. Damiano Intavaia (15.) und Manuel Sander per Strafstoß (21.) sorgte für die klare Halbzeitführung. Nach der Pause legten Intavaia (75.) und Matthes Schröder (89.) nach.

  • Staffel 4

SF Birkelbach – TuS Sundern 1:5 (0:3). Nach Toren von Daniele Pometti (27., Elfmeter), Philip Slawig (32.) und Philipp Bilinski (33.) führte Sundern zur Pause deutlich. Kai Dohle konnte für Birkelbach in der zweiten Halbzeit (65.) verkürzen, doch die Gäste erhöhten den Spielstand durch Pasquale Curcio (59.) und erneut Pometti (79.).

TuRa Freienohl – VfL Bad Berleburg 3:3 (0:2). Eine 3:0-Führung verspielten die Berleburger und mussten sich am Ende mit einem Unentschieden zufrieden geben. Daniel Spies (14.) und Simon Zacharias (45.) hatten den VfL in Front geschossen. Spies erhöhte sogar auf 3:0 (60.), ehe Freienohl zur späten Aufholjagd ansetzte. Die war durch die Treffer von Marius Feicke (75.) und Sebastian Bergknecht, der in der Nachspielzeit das Anschlusstor machte und mit der letzten Aktion einen Strafstoß zum Ausgleich verwandelte, erfolgreich.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]