Gemeinsam für den Erhalt des Evangelischen Krankenhauses in Kredenbach

wS/dk Münster/ Kreuztal 06.09.2012 – Im Hinblick auf die für Freitag, 7. September 2012, angekündigte Übergabe der Unterschriften des Bürgerforums für den Erhalt des Akutkrankenhauses in Kredenbach stellen die Verantwortlichen der Diakonie in Südwestfalen und der SMS group gemeinsam Folgendes fest:

1. Am 2. Oktober 2012 findet unter Beteiligung eines gemeinsam bestellten neutralen, bundesweit anerkannten Krankenhausexperten ein Gespräch mit dem Ziel des Erhalts und der Zukunftssicherung des Krankenhauses in Kredenbach statt.

2. Grundlage für das Gespräch ist einerseits das  von der Diakonie in Südwestfalen entwickelte Konzept zur Sicherung des Standortes in Kredenbach und damit zugleich aller Evangelischen Krankenhäuser auch an den Standorten in Siegen und Freudenberg. Weitere Grundlage ist die Bereitschaft der SMS group, sich an der Standortsicherung unter Einbringung ihrer Überlegungen zu beteiligen.

3. Der Verkauf des Krankenhauses ist nicht Gegenstand der Beratungen am 2. Oktober. Der von der SMS group und Diakonie bestellte Mediator, Pastor Günther Barenhoff, Vorstand der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, der inzwischen mehrere Gespräche mit den Beteiligten geführt hat, geht davon aus, dass in dem Gespräch am 2. Oktober auch geklärt werden kann, ob und wie der tatsächlich von der Bevölkerung in Anspruch genommene Bedarf an stationären  chirurgischen ärztlichen Leistungen, insbesondere der Notfallversorgung, sichergestellt werden kann.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]