TuS Ferndorf feiert ersten Zweitliga-Sieg in Hamm

wS/jk/sp – Hamm/Kreuztal – 08.09.2012 – Völlig überraschend feierte Handball-Zweitligist TuS Ferndorf am Freitagabend seinen ersten Saisonerfolg in Hamm. Der Aufsteiger nahm nach einem 31:29 (15:13)-Sieg beide Punkte aus der Maxipark-Arena mit und sorgte damit für die erste Sensation der noch jungen Spielzeit in der zweiten Handball-Bundesliga.

Eine dramatische Schlussphase bescherte dem Dincic-Team den Erfolg. Erst 23 Sekunden vor dem Ende brachte der siebenfache Torschütze Dennis Aust die Gäste auf die Siegerstraße. Der Erfolg war zugleich historisch: Der TuS gewann sein erstes Spiel in der 2. Handball-Bundesliga.

Die rund 1.900 Zuschauer in Hamm sahen eine Anfangsphase, in der sich der TuS Ferndorf nach fünf Minuten eine 2:0-Führung aufgebaut hatte.

Dem ASV Hamm-Westfalen gelang dann aber der erste Treffer, woraufhin die Gastgeber deutlich besser in die Partie fanden. Das Blatt wendete sich zunächst, als der ASV nach 13 Minuten mit 7:4 führte. Doch davon unbeeindruckt kämpften sich die Ferndorfer wieder heran. Während Hamm sich einige Fehlwürfe leistete, kam der TuS nach 21 gespielten Minuten zum 10:9.

Die Ferndorfer profitierten in der Schlussphase der ersten Halbzeit von einer doppelten Überzahl und gingen mit 15:13 in Front, weil dem ASV Hamm-Westfalen in den letzten sechs Minuten vor der Pause kein Treffer mehr gelingen wollte.

Doch diesen Rückstand wollten die Hausherren nicht auf sich sitzen lassen und traten zu Beginn der zweiten Halbzeit mit viel Siegeswille auf. Binnen knapp zehn Minuten wurde der Spielstand gedreht. Der ASV Hamm-Westfalen führte nun vor dem letzten Drittel der zweiten Hälfte mit 27:24. Der TuS Ferndorf witterte seine Chance, als Hamm-Westfalen auch beim Stand von 28:25 die Chance zum Vier-Tore-Vorsprung liegen ließ. Max Hamers im Ferndorfer Tor parierten mehrere Versuche.

Erneut profitierten die Kreuztaler Handballer von Trainer Caslav Dincic von einer schwachen Phase der Gastgeber und konnten die Partie im Endspurt des Spiels noch drehen. Mit mehreren Tempo-Gegenstößen gelang den Ferndorfern der Ausgleich. Nur 23 Sekunden bevor die Schluss-Sirene ertönte, erzielte Dennis Aust die Führung. Der Ferndorfer war mit seinen sieben Toren einer der besten im Dincic-Team. Den knappen Vorsprung konnte Heider Thomas in der allerletzten Sekunde sogar noch ausbauen.

„Die Mannschaft hat auch nach Rückstand weiter gekämpft. Das war besser als letzte Woche. Am Ende haben wir knapp gewonnen, mit einem Punkt wäre ich auch zufrieden gewesen“, war TuS-Trainer Caslav Dincic zufrieden.

ASV Hamm-Westfalen: Storbeck, Friedrich – Struck (6), Huesmann, Vrany (1), Simon (5, 3/4 7m), Wiegers (2), Schneider, Macke (1), Doller, Hartmann (5), Paul (1), Orlowski (1), Pomeranz (7, 2/2). – TuS Ferndorf: Rottschäfer, Hamers – A. Sijaric (4), Aust (7, 1/1), Breuer (3, 1/2), Hilger (2, 0/1), L. Schneider, Thomas (3), Lange (4), Johnen (4), M. Sijaric, Bettig, Barkow (4), J. Schneider. – Schiedsrichter: Fabian und Christian vom Dorff. – Zuschauer: 1912.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]